Sport – Limmer in Aktion

9. Oktober, 2020 | 15:52

Die Tage werden kürzer, das Thermometer fällt und die Aktivitäten verlagern sich zunehmend wieder ins Häusliche.

Um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig Bewegung gerade in dieser Zeit für die Gesundheit ist und wieviel Freude man mit ihr verbinden kann, haben wir an einem schulübergreifenden Aktionstag Sport teilgenommen. Dieser fand im Rahmen der Hygienevorschriften am Mittwoch, den 30. September, statt und bot den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit sich in verschiedenen Wettkämpfen miteinander zu messen.

42 km – Ein Marathon in der 5A und 8C

Die Klassen 5A und 8C sind an diesem Tag einen Marathon gelaufen. Einen ganzen Marathon? Na klar, aber gemeinsam. Zunächst haben sich die Schülerinnen und Schüler ausgerechnet, welche Strecke jedes Kind laufen muss, damit die Klasse in der Summe auf geforderten 42 195 m kommt. Anschließend konnten gute Läufer anbieten, Streckenabschnitte für andere Kinder zu übernehmen. Oberstes Ziel: Als Klasse die Strecke möglichst schnell zu absolvieren.
Die 5A hat es in unglaublichen 8:24 Minuten geschafft.
Die 8C ist den Marathon in 10:02 Minuten gelaufen. Sie ist jedoch mit weniger Schülerinnen und Schülern angetreten, was bedeutete, dass jeder etwas mehr laufen musste.

Schwedenvölkerballturnier in der 5C und 9B

Die Klasse 5c hat sich in einem Schwedenvölkerballturnier miteinander gemessen. Schwedenvölkerball ist eine Variante des Völkerballspiels, bei der die Kinder das Spiel durch ein Abwerfen der Gegenspieler und zusätzlich durch ein Abwerfen von drei Hütchen für sich entscheiden können. Wird ein Ball gefangen, dürfen Kinder, die bereits abgeworfen waren, wieder mitspielen. Nach spannenden Spielen, bei denen es hoch herging und die Hütchen der Teams abwechselnd getroffen wurden, konnte am Ende ein Team zum Turniersieger gekürt werden.
Bemessen an Spannung, Spaß und Intensität dürfen sich allerdings alle als Gewinner fühlen.

Auch die 9B spielte Schwedenvölkerball und hatte viel Freude dabei. Die Schülerinnen und Schüler traten in vier Mannschaften gegeneinander an. In spannenden Partien konnten sich am Ende die Teams ‚Team no-name‘ und ‚Team1‘ durchsetzen.

Weitsprung-Wettkampf in der 6E

„Wer springt am Weitesten?“ war die zentrale Frage in der 6E und so wurde der 30.9. zum Wettkampftag erklärt. Die Schülerinnen und Schüler traten gegeneinander an und nutzten ihre gelernten Fähigkeiten aus dem Sportunterricht, denn Leichtathletik war ihr Thema. In einem spannenden Wettkampf konnte sich Laszlo mit 4,10m bei den Jungen und Mariam mit 3,50m bei den Mädchen durchsetzen.

Pimp Your Town

17. September, 2020 | 10:09

Die Klasse 9b des Gymnasium Limmer hat in den vergangenen drei Tagen am vielfach ausgezeichneten Politikplanspiel „Pimp Your Town“ teilgenommen. Zunächst überlegten die Schülerinnen und Schüler, welche Angelegenheiten der Stadt sie gerne behandeln würden, welche Probleme sie beheben möchten. Sie teilten die Themen auf verschiedene Ausschüsse auf und schrieben Anträge. Im Verlauf des Planspiels diskutierten sie dann mit Politikern der aktuell im Rat vertretenen Parteien und debattierten innerhalb ihrer Ausschüsse mit Schüler*innen der IGS List und der Gerhardt-Hauptmann-Schule. Am letzten Tag trugen jeweils neun der Schüler*innen der drei Schulen ihre Anträge im Rathaus vor und stimmten über diese ab.

Es wurde deutlich, dass vor allem folgende Themen die Schüler*innen besonders auf dem Herzen liegen:

  • Freizeitangebote für Jugendliche
  • Sauberkeit und Hygiene in den Stadtteilen (mehr Mülleimer und öffentliche Toiletten
  • bessere Ausstattung der Schulen sowohl zum Lernen als auch zum Wohlfühlen
  • Unterstützung bei der Integration jugendlicher Geflüchteter

Das Planspiel „Pimp Your Town“ vom Verein Politik zum Anfassen ist ein hervorragendes Beispiel für lebendiges Lernen und Partizipation Jugendlicher sowohl innerhalb des Schulalltags als auch in der Gemeinde.

Wir danken dem Team von „Politik zum Anfassen e.V.“ sowie den vielen engagierten Politikern, die uns unterstützt haben. Besonders danken wir Herrn Klapproth, Herrn Wolf, Frau Iri und Herrn Klippert, die die Schüler*innen am Gymnasium Limmer begleitet haben.

Informationen für Reiserückkehrer

21. August, 2020 | 10:36

Liebe Schulgemeinde,
kurz vor dem Schulstart wende ich mich mit einem wichtigen Anliegen an Sie und euch:
Alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrer Rückkehr nach Deutschland in einem vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Schule nur betreten, wenn sie entweder ab dem ersten Tag ihrer Rückkehr nach Deutschland eine 14tägige Quarantäne oder ein entsprechendes negatives Testergebnis nachweisen können. Informationen zu den Risikogebieten finden sich in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit/gesundheit-fachinformationen/reisemedizinische-hinweise/Coronavirus.

Testergebnisse aus anderen Ländern sind zulässig, wenn sie vom Robert-Koch-Institut anerkannt sind. Entsprechende Hinweise finden sich auf der Homepage des Instituts. Ich bitte alle Schulmitglieder sich unbedingt an diese Regelung zu halten.

Mit herzlichen Grüßen
Wencke Hedderich

Limmer: ist gut gelaufen!

25. Juni, 2020 | 17:50

Wir haben es geschafft!!!

Zusammen haben wir 3555,6 km und 5695 min trainiert und damit die Strecke einmal um Deutschland* zurückgelegt.
Im Namen der Sportfachschaft danken wir allen fleißigen Sportlern für ihren Einsatz und tatkräftige Unterstützung. Zusammen bleiben wir fit.

*10 min Training entsprechen 1 km Strecke

Limmer ist da

2. April, 2020 | 10:47

Das Gymnasium Limmer möchte ein aktuelles Angebot vorstellen: Schüler*innen, die Fragen, kleine Sorgen oder größere Probleme haben, können sich gerne per E-Mail an uns wenden:
limmeristda@gmx.de

Wenn du uns deine Telefonnummer schreibst, rufen wir dich an.

Mue, 02.04.2020