Pandemien und Seuchen kreativ erleben

2. Juli, 2022 | 8:17

„Infectus“ ist der vielsagende Titel eines partizipativen Workshopangebotes, welches die 6b sowie die 7e besuchen durften. Die Schüler*innen setzten sich gemeinsam mit einem Musiktheater mit dem Thema Pandemien in der Geschichte auseinander und als Highlight gab es eine abschließende schulinterne Aufführung, in der die Kinder mit auftraten und mit agierten.

Hier ein Erfahrungsbericht von Martha und Valeria aus der 6b:

Am Montag, den 27.6.22 gab es am Gymnasium Limmer für die Klasse 6b einen Projekttag. Von der ersten bis fünften Stunde beschäftigten wir uns mit Seuchen und Pandemien. Zu diesem Thema gestalteten wir gemeinsam mit Katja Krause ein Plakat auf dem verschiedene Fragen beantwortet wurden: Was hat die Corona-Zeit für uns bedeutet? Welche Gefühle hatten wir? Was hat uns gefehlt und was war gut? Wir erfanden positive Viren, die eine gute Wirkung auf Menschen und Umwelt haben. Sie bringen einen z.B. zum Lachen oder heilen schwere Krankheiten. Das Plakat gestalteten wir mit Hilfe von Klebefolie und Lackstiften. In der zweiten Arbeitsphase erarbeiteten wir und mit dem Ensemble Megaphone und der Gruppe „So zu singen“ ein kleines Musical zum Thema. Dabei sangen und inszenierten wir mehrere Zeilen über die Pest. Die Musiker*innen und die Schauspielerin zeigten uns, wie wir dies am besten umsetzen können. In der sechsten Stunde präsentieren wir unsere Ergebnisse dann schließlich Kindern des 6. Jahrgangs. Anschließen führten die Künstler*innen dann ihr Stück „Infectus“ auf.

Wir möchten uns ganz herzlich für diesen Tag und die Erfahrung bedanken.

 

Besuch in der Martinskirche

1. Juli, 2022 | 13:00

Im Rahmen des WN-Unterrichtes befasste sich der Kurs der 6b und 6c zusammen mit Frau Reinecke mit den drei großen Weltreligionen. Am 17.06.22 gingen wir gemeinsam in die Martinskirche in Linden.

Der Pastor führte uns durch die Kirche und wir haben viele Fragen gestellt. Wir wollten unbedingt mehr über das Christentum von einem Experten erfahren. Martin, der Pastor, hat uns auch das Taufbecken gezeigt. Tarik hat dann sogar eine Stelle aus der Bibel am Pult vorgelesen.

Der Kurs ist sich einig, dass die Teilnahme unser Wissen und die Wertschätzung gesteigert hat.

Tarik und Jesen, 6c

 

Anbahnungsfahrt nach Burgos

29. Juni, 2022 | 15:53

Vom 30.05.-03.06.2022 hatten wir, die Spanischlehrkräfte Frau Diez, Frau Tur Reich und Herr Rode, die Möglichkeit die nordspanische Stadt Burgos in der Provinz Castilla y León zu besuchen, um dort einen zukünftigen Austausch mit der ansässigen Schule IES Cardenal López de Mendoza anzubahnen. Hierfür verbrachten wir vier beeindruckende Schultage in der bereits 175 Jahre alten Schule.

Neben dem Kennenlernen des Kollegiums und der Schülerschaft, stand während unserer Zeit in der Schule insbesondere der Besuch des Deutschunterrichts im Fokus, wo das Gymnasium Limmer mit von unseren Schüler*innen selbstproduzierten Videos über die Schule oder den Alltag in Deutschland repräsentiert wurde. Außerdem galt es das beeindruckende schuleigene Naturkundemuseum zu besichtigen oder die Schulschildkröten im schulinternen Park kennenzulernen.

Nach Schulende war der Tag in Burgos aber längst nicht vorbei. Jeden Tag gab es eine Menge außerschulische Aktivitäten. Von der Besichtigung der gigantischen Kathedrale von Burgos, über die Entdeckungen zur Menschheitsgeschichte an einer nahegelegenen Ausgrabungsstätte, bis zu den überwältigenden Schluchten von Yekla, gab es keinen Tag, an dem Langweile aufkam (ganz zu schweigen von den kulinarischen Besonderheiten der traditionell spanischen Küche vor Ort).

Die fünf Tage verflogen wie im Flug und die Begegnungen mit den Menschen in der Schule und der Stadt waren großartig, da alle Lehrkräfte und Lernenden stets offen und herzlich den deutschen Gästen gegenüber waren und viele Fragen zum Leben in Deutschland hatten. Einem aufregenden und intensiven Austausch mit Burgos steht also fast nichts mehr im Weg und während des Aufenthalts konnten bereits erste Rahmendaten abgesteckt werden, sodass der Austausch vorrausichtlich bereits im kommenden Frühjahr 2023 das erste Mal stattfinden kann!

Wer also schon immer einmal hautnah die spanische Kultur kennenlernen, sein Spanisch auf die Probe stellen und eine Woche voller Abenteuer und neuer Eindrücke erleben wollte, sollte unbedingt die Augen offenhalten und sich so bald wie möglich für den Spanien Austausch mit Burgos anmelden!

Lesementoring am GY Limmer – Verleihung des „Kompetenznachweis Kultur“ 

4. Mai, 2022 | 19:30
„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“ (Hermann Hesse)
Am Mittwoch, den 30.03.22, bekamen einige unserer Neunt- und Zehntklässlerinnen im Rahmen des Lesementorings, einem Programm der Landeshauptstadt Hannover, bei dem es darum geht, Grundschüler*innen der Albert-Schweitzer-Schule beim spielerisch-kreativen Umgang mit dem Lesen zu begleiten, ihren „Kompetenznachweis Kultur“ verliehen. Bei der feierlichen Übergabe, welche im Freizeitheim Linden stattfand, wurde noch einmal das außerordentliche Engagement unserer Schülerinnen betont, da es ihnen mit viel Herzblut, Einsatz und Durchhaltevermögen gelungen ist – ganz im Sinne Hermann Hesses – Kindern die Welt der Bücher und des Lesens näher zu bringen und ihnen zu zeigen, wie gewaltig diese sein kann.
 
Kim Hahne, 01.04.22

Offener Bücherschrank kommt angerollt

26. April, 2022 | 20:43

Wer kennt das nicht: Man kauft sich ein Buch, liest es – aber ins Regal stellen ist eigentlich nicht nötig. Um das Tauschen und Weitergeben von Büchern am Gymnasium Limmer zu ermöglichen, hat die Bibliotheks AG nun einen offenen Bücherschrank eingerichtet. Er wartet ab sofort auf alle Lesefreund*innen in der Pausenhalle. Drei weitere rollende Bücherschränke stehen noch in den Startlöchern – hier soll gemeinsam mit der AG Selbstorganisiertes Lernen ein Einsatzfeld gefunden werden.

Wir danken dem Stadtbezirksrat Linden-Limmer für die freundliche finanzielle Unterstützung, durch die der offene Bücherschrank erst möglich würde.

Bei Anmerkungen und/oder Fragen wendet euch gerne an die Schulbibliotheks AG dienstags in den Ganztagsstunden oder an Nina Reinecke.

Rei, 26.4.22

Legefilme zu Schöpfungsmythen

4. März, 2022 | 12:08

Am 18.2. und 25.2. machte der Werte und Normen Kurs der 6b und 6c mehrere Legefilme zu unterschiedlichen Schöpfungsgeschichten im Rahmen des Unterrichtsthemas „Wie ist die Welt entstanden?“.

Jede Gruppe von drei bis fünf Leuten suchte sich einen Schöpfungsmythos aus. Sie erstellten ein Storyboard und malten passende Bilder. Dann las einer den Text der Geschichte vor und andere schoben die Bilder in der richtigen Reihenfolge in die Legefilmkiste. Dort wurde der Film aufgenommen. Zum Schluss zeigten die Gruppen ihre Ergebnisse in der Klasse.

Es machte den Betiligten viel Spaß und die Gruppe würde es gerne wiederholen.

Alicia, 6b

Zeichen für den Frieden – Klebe mit!

3. März, 2022 | 9:41

Es gab in den letzten Tagen viel Austausch über die Frage, wie wir als Schule ein Zeichen für Frieden in der Ukraine und in der Welt setzen können. Hierbei kam die Idee auf, dass wir Pixelart an den Fenstern gestalten, um unsere Solidarität für die Menschen zu zeigen. Alle Klassen sind aufgerufen, an dieser Klebeaktion mitzumachen und die Fenster der Schule zu gestalten.
Die Gestalter*innen sind eingeladen, Gedanken und Wünsche auf die Zettel zu schreiben und ein
großes Bild an den Scheiben im Eingangsbereich mitzugestalten oder auch andere Fenster zu nutzen.

Auch alle anderen Schulen, Einrichtungen, Gruppen und Familien sind herzlich willkommen, um hier mitzumachen. Wir freuen uns über jedes Friedenszeichen.


Sieger Schulplaner 2022

24. Februar, 2022 | 18:23

Auch am diesjährigen Wettbewerb zum Cover des neuen Schulplaners nahm der gesamte 9. Jahrgang teil. Unter der Anleitung von Frau Tran, Frau Diez und Frau Schmidt wurden im Kunstunterricht Collagen angefertigt, in denen eigene Fotografien (Rückenfiguren) mit gefundenem Bildmaterial in Verbindung gebracht wurde.

Bei den vielen tollen Entwürfen war es für die Jury aus Klassensprecher*innen und Lehrkräften gar nicht so einfach die Siegerbilder zu küren.

Wir gratulieren Hannah aus der 9a und Mikail aus der 9E, die beide den ersten Platz belegt haben. Ihre Entwürfe werden unseren Schulplaner 2022/23 zieren.

Herzlichen Glückwunsch außerdem an die weiteren Top 10.

Eine feierliche Ehrung fand am 23.2. im A-Trakt (EG) statt, wo nun auch eine neue Ausstellung mit den Siegerbildern und vielen weiteren Cover-Entwürfen zu sehen ist.

Hier alle Gewinner*innen im Überblick:

Top Ten:

Lena Avdija (9a)

Charlotte Braier (9a)

Carla Lokay (9a)

Mabelle Menzlaw (9b)

Lilli Ostermann (9b)

Anuar Al Jaber (9c)

Nika Kuckuck (9c)

Mina Schierkolk (9c)

Philipp Taguchi (9c)

Swantje Heil (9d)

1.Platz

Hannah Waschk (9a)

Mikail Atilgan (9e)