Stärken stärken und Glück teilen

21. Januar, 2021 | 8:49

Wohlbefinden und Glück – Gerade jetzt sind diese so wichtig. Wir freuen uns sehr, dass wir an unserer Schule das passende Wahlpflichtprofil „Glück“ haben und präsentieren heute unsere Halbjahresprojekte.

Im 9. Jahrgang ging es um „Geteiltes Glück“. Die Ideen dazu waren sehr kreativ und haben viel Wohlbefinden in die Welt getragen.

Die beiden Wahlpflichtkurse des 8. Jahrgangs haben sich in ihren Halbjahresprojekten mit ihren Stärken beschäftigt und diese kreativ dargestellt.

Auf diesem Padlet findet sich eine Übersicht über alle Projekte: https://padlet.com/ninareinecke/aqg4vipcidy3cpiq

Hier ist ein kleiner Eindruck der Ergebnisse aus dem 8. Jahrgang als Trailer:

Würdespiegel-Projekt

11. Januar, 2021 | 10:24

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So lautet der erste Artikel unseres Grundgesetzes. Aber was heißt das ganz konkret und wie können wir Würde im Alltag (er-)leben? In einem fächerübergreifenden Projekt der Fachgruppen Werte und Normen, Religion sowie Kunst haben die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs im Sommer 2020 gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Katja Krause diese Frage für sich beantwortet.

Hier wird das Projekt genauer vorgestellt:

Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung sind nun in unserem Ganztagsraum und in einzelnen Klassenräumen zu bewundern.

Trickshot-Challenge

20. Dezember, 2020 | 20:07

Im Szenario B haben sich einige Schülerinnen und Schüler der Trickshow-Challenge gestellt. Die kreativen Ergebnisse sind in dem Video zu sehen.

Eine unabhängige Jury aus Schülerinnen und Schülern des fünften Jahrganges hat zudem ihr Lieblingsvideo ausgewählt. Die Gewinnerin, die tierische Unterstützung hatte, wird von uns informiert.

Danke an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Schüler*innen setzen sich für andere ein

20. Dezember, 2020 | 18:35

Am Gymnasium Limmer ist uns soziales Engagement sehr wichtig. In den Jahrgängen 5, 6 und 7 wurden deswegen im Religions- bzw. Werte und Normenunterricht viele kreative Produkte hergestellt, welche an die Schulgemeinschaft auf Spendenbasis verkauft wurden. Dabei kam eine Summe von 220,00 Euro zusammen, die symbolisch in digitaler Form an Frau Andritzky vom Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. übergeben wurde. Frau Andritzky bedank sich herzlich für euer Engagemen!

Aber nicht nur Geld hilf anderen Menschen, manchmal ist „gebastelte“ Weihnachtsatmosphäre ein wahrer Glücksspender. Viele unserer schönen Sachen wurden gemeinsam mit unserem Kulturpartner, dem FZH Linden, an die Senior*innen des Godehardistift in Linden-Süd verschenkt, die sich sehr gefreut haben.

Vorlesewettbewerb

13. Dezember, 2020 | 11:42

Der Vorlesewettbewerb gehört zu den kulturellen Highligts im Schuljahresverlauf. Auch dieses Jahr war der finale Schulendscheid des 6. Jahrgangs wieder ein besonderes Vergnügen. In einer coronagemäßen Form lasen die fünf Klassensieger zunächst einen Auszug aus einem selber ausgewählten Roman und dann einen Fremdtext. Die Klassen des 6. Jahrgangs waren live zugeschaltet und konnten mitverfolgen, wie sich aus Justus aus der 6d durchsetzte und den Wettbewerb gewann.

Wir gratulieren herzlich und drücken Justus für die nächste Runde alle Daumen!

Damit auch der Rest der Schulgemeinschaft ein bisschen in den Genuss der Kunst der Vorlesesieger kommt, haben die Kinder gemeinsam mit Kristina Rehr eine exklusive Adventslesung aufgenommen, die hier bestaunt werden kann.

„Train Kids“ im Klassenzimmer

30. November, 2020 | 19:24

Auch unsere 9. Klassen kamen im Rahmen der Partnerschaft mit der Jugendbuchwoche in den Genuss einer digitalen Autorenlesung. Hier berichten Sara und Finja.

Am 12.11.2020 hatten wir eine Lesung von Dirk Reinhardt über das Buch „Train Kids“. Es war die erste große Pause am 12.11.2020 als uns wieder einfiel, dass wir in
den kommenden 45 min eine Lesung von Dirk Reinhardt haben werden. Wir waren alle sehr gespannt und überlegten, ob wir das Buch schon kennen würden. Als die Pause vorbei war, setzten sich alle gespannt auf ihre Plätze und schauten auf die Tafel, wo im nächsten Moment auch schon das Gesicht von Dirk Reinhardt erschien und als dann endlich alle Klassen ruhig waren, ging es los.

Dirk Reinhardt stellte erstmal sich und dann aber auch schon sein Buch vor: „Train Kids“. Das Buch handelt von fünf Jugendlichen, deren Ziel es ist, von Mexiko in die USA zu kommen, indem sie als blinde Passagiere auf den Dächern von Zügen mitfahren. Er erzählte, wie er auf die Idee gekommen war, ein Buch über dieses Thema zu schreiben. Er hatte nämlich einen Artikel darüber gelesen, dass viele Jugendliche (50.000-100.000) in diesem Moment probieren über die Grenze von den Vereinigten Staaten zu gelangen. Am interessantesten fanden wir die Tatsache, dass er selbst nach Mexiko geflogen war, um sich die Situation vor Ort anzuschauen, denn das Buch beruht auf wahren Begebenheiten. Diese ganzen Geschichten und Situationen, die im Buch aufgegriffen werden, sind wahr und wurden ihm von den Kindern vor Ort erzählt.

Dann fing er auch schon mit dem Vorlesen an und startete, nach einer kurzen Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse mit dem Moment, wo die Train Kids,
die in diesem Buch Miguel, Fernando, Emilio, Jazz und Angel waren das erste Mal probiert haben auf einen Zug aufzuspringen. Darauf folgten für die fünf Kids viele
spannende Abenteuer.

Dirk Reinhardt hat mit einer sehr guten Betonung gelesen, dies hat die Geschichte sehr lebendig gemacht. Danach haben wir noch viele Fragen gestellt, die er mit viel Geduld und sehr ausführlich beantwortete. Es war eine sehr schöne Lesung aus einem außergewöhnlichen Buch.