Juniorwahl

25. September, 2021 | 17:52

In der Woche vom 20.-24. September konnten die Schüler*innen der Klassen acht bis zehn an der Juniorwahl teilnehmen. Wie bei einer echten Wahl erhielten die Wahlberechtigten im Vorfeld ihre Wahlbenachrichtigungen. Im Wahllokal sorgten die Wahlhelfer aus dem neunten Jahrgang für einen reibungslosen Ablauf. Am Ende der Woche waren 307 Stimmzettel in der Urne. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von gut 84%.

Die Klasse 10B zählte als Wahlvorstand am Freitag die Stimmen gewissenhaft und gründlich aus.

Die Ergebnisse wurden nach Berlin an die Zentrale des Vereins Kumulus gesendet. Dieser sammelt die Ergebnisse aller teilnehmenden Schulen und wertet sie aus. Kumulus wird von verschiedenen Stiftungen, Landeszentralen und der Bundeszentrale für politische Bildung untersützt.

Die Ergebnisse deutschlandweit können unter folgendem link nachgesehen werden: https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

Stimmen zur Wahl:

„Ich wundere mich, dass überhaupt jemand die AfD gewählt hat“ (Ahmed, 9B)

“Ich frage mich, ob die Wähler*innen sich wirklich mit den Programmen auseinandergesetzt haben.“ (Schüler*in, 9B)

„Die Ergebnisse zeigen, dass wir Jugendlichen Umweltthemen wichtig finden. Das ist gut so.“ (Mabelle, 9B)

„Als Schule ohne Rassismus, ist es schade, dass es AfD Wähler*innen bei uns gab.“ (Sidar, 9B)

Gymnasium Limmer läuft für eine bessere Welt

21. September, 2021 | 13:39

In Bewegung etwas Gutes tun – zu dieser doppelten Freude waren die Schüler*innen am Gymnasium sofort bereit. Im Rahmen eines Spendenlaufes kamen über 12.000€ zusammen für Projekte, die sich für eine Verbesserung von Lebensbedingungen einsetzen.

Direkt vor den Sommerferien sprangen etwa 700 Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 5 bis 9 in ihre Sportsachen und rannten los. Jede geschaffte Runde wurde durch eine bestimmte Spendensumme belohnt, die die Heranwachsenden vorher mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden vereinbart hatten. Nun ist das erlaufene Geld ausgezählt und die Schulgemeinde verkündet eine stolze Summe von 12.063 €. Für 5000 € soll ein Farmpond (Regenwasser-Sammelteich) in Kenia durch den Verein Wasser für Kenia gebaut werden (vgl.: https://wasser-fuer-kenia.de/farm-ponds/). Das restliche Geld geht nach Ecuador an den Kichwa Stamm in Sarayaku. Hier fühlt sich das Gymnasium Limmer besonders verpflichtet, da im Rahmen der Umweltschule und des Spanischunterrichtes der persönliche Kontakt intensiv gepflegt wird. Hier ist eine persönliche Übergabe im Oktober geplant, da Vertreter*innen des Stammes zu der Zeit in Deutschland sein werden. Die Spende für Sarayaku soll dabei helfen, die Region wieder aufzubauen, die im Frühjahr 2020 aufgrund von Starkregen überflutet und zerstört wurde. Schulleiterin Wencke Hedderich freut sich nicht nur über die enorme Spendensumme und die Bereitschaft zum Engagement. „Die Planung und Durchführung des Spendenlaufs wurde maßgeblich von zwei Jugendlichen des Wahlpflichtprofils Glücks im Jahrgang 9 im Rahmen ihre Halbjahresprojektes ´Verantwortung´ übernommen. Ivo Nietfeld und Fee Lina Höfer haben mit dem Spendenlauf ein gelungenes Beispiel für selbstorganisiertes Lernen mit wirklichem Lebensweltbezug realisiert.“

 

Informationsabend Auslandsaufenthalt

15. September, 2021 | 20:57

Rund 100 Schülerinnen, Schüler oder Eltern haben am Mittwoch die erste Informationsveranstaltung zum Thema Auslandsaufenthalt in der Schulzeit am Gymnasium Limmer besucht. Die Lehrer*innen vom Gymnasium wurden maßgeblich von Vertretern verschiedener Organisationen unterstützt. So konnten ehemalige Schüler*innen hautnah von ihren Erfahrungen berichten. Verantwortlicher Dachverband hierfür ist der AJA (Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch). 

Neben  rechtlichen Vorgaben, die Herr Heß vom Gymnasium darlegte, stellte Herr Behrens auch Möglichkeiten zur Finanzierung über das Erasmus+-Programm. Insbesondere jedoch waren die Erfahrungsberichte der Ehemaligen interessant.

Wir bedanken und herzlich beim AJA und allen organisierenden Beteiligten.

Einschulung

13. September, 2021 | 21:11

Am Freitag, dem 03. September hat das Gymnasium 175 neue Schüler*innen in zwei feierlichen Festakten in den fünften Jahrgang aufgenommen. Nach der Begrüßungsrede der Schulleiterin Wencke Hedderich wurden die neuen „Kleinen“ auch von den erfahrenen Schülersprecher*innen Svea und Yona begrüßt.

Danach haben die dreizehn Lehrkräfte, die die neuen Klassenleitungsteams bilden, die sechs neuen Klassen in Empfang genommen und ihnen ihre Klassenräume präsentiert.

Auch die Sek I Koordinatorin Elisabeth Niehues begrüßte Eltern und Schüler*innen. Sie dankte besonders dem Schulelternrat, auf dessen Initiative und Engagement hin die Eltern der neuen Schüler*innen mit Kaffee und Kuchen versorgt werden konnten.

Die Einhaltung der Infektionsschutzregeln tat der feierlichen Stimmung keinen Abbruch. Das schöne Wetter ließ es zu,  dass das fröhliche Zusammensein im Freien stattfinden konnte. Alle Beteiligten werden diesen schönen Tag sicher in guter Erinnerung behalten.

 

Informationsveranstaltung Ausland / Austausch

13. September, 2021 | 21:11

Am Mittwoch, 15.09. findet in der Aula des Gymnasium Limmer eine Informationsveranstaltung zum Thema Schüleraustausch und Auslandsjahr statt.

Vor allem für die 10klässler und ihre Eltern ist dies sicherlich ein interessantes Angebot, weil sich der Jahrgang 11 für ein solches Projekt anbietet.

Die Einhaltung der 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) findet Anwendung.

Viel Wald und viel Abenteuer – MINT-Interessierte im Deister

5. September, 2021 | 16:00

Kurz vor den Sommerferien machte eine Gruppe besonders an Naturwissenschaften interessierter Schüler*innen des 6. Und 9. Jahrgangs in Begleitung von Herrn Pabst und Frau Merziger einen Ausflug in den Deister zum Geocaching. Gespannt was uns erwarten würde, fuhren wir mit dem Zug Richtung Egestorf. Bei dem ersten Geocache waren die Koordinaten für 9.-Klässler*innen im Dualsystem angegeben, so dass wir diese zunächst ins Dezimalsystem umwandeln mussten; die 6.-Klässler*innen mussten die Koordinaten durch Termberechnungen entschlüsseln.

Nachdem wir die Koordinaten berechnet und den Zielpunkt erreicht hatten, suchten wir alle sofort los. Doch selbst nach einer Dreiviertelstunde hatten wir den Cache nicht gefunden. Jede kleinste Ecke suchten wir ab und keiner konnte es glauben, als wir uns doch geschlagen geben mussten. Wir waren uns alle sicher: Den Cache hatte jemand geklaut!

Nach einem kleineren Cache, den wir schnell fanden, wagten wir uns wieder an einen schweren heran. Wir wussten schließlich, was Bogenminuten und Bogensekunden waren und hatten GPS-Geräte dabei – was sollte da schiefgehen? Rein in den tiefsten Wald! Wir liefen an steilen Klippen entlang und über den ein oder anderen Erdhügel, was immer wieder eine Herausforderung war. Für Aufmunterung zwischendurch sorgte Sveas Hund Titus, der mit auf diese Tour gekommen war und aufgeregt vor uns herlief. Fast wollten wir schon die Hoffnung aufgeben, da wir mittlerweile komplett die Orientierung verloren hatten, aber wir schöpften ein letztes Mal Kraft und kamen schließlich an den gesuchten Punkt. Wir standen in einem Kiefernwald, Arme und Beine zerkratzt, Sichtweite zwei Meter, doch sosehr wir suchten, wir fanden nicht den beschriebenen Punkt. Wie wir später feststellen mussten, hatten wir das dem Cache zugrunde liegende Rätsel nicht identifiziert und waren an den komplett falschen Punkt gelaufen. So machten wir uns auf den komplizierten Rückweg durch den Wald. Trotz des geringen Erfolgs bei der Suche nach den Caches war es ein sehr schöner Tag: Viel Wald, viel Abenteuer und viel zu lachen!

Marieke (10b); Charlotte (10d)

Welcome back

26. August, 2021 | 11:33

Am 2. September geht es wieder los. Das Gymnasium Limmer startet dann in sein sechstes Jahr. Wir werden in diesem Jahr mit sechs fünften Klassen starten.

Leider schränkt uns die Covid Pandemie immer noch ein. Vom Kultusministerium gibt es dazu erste Informationen, zum Beispiel auch für Reiserückkehrer. Bitte nehmen Sie und nehmt ihr die Informationen zur Kenntnis.

Bis nächste Woche, wir freuen uns auf euch.

Bistro in der Schule

20. Juli, 2021 | 9:06

Das Bistro sucht ab September 2021 eine Teilzeitkraft und/oder Aushilfen auf 450 € Basis (Minijob).
Der Arbeitsbereich umfasst das Aufbacken und die Zubereitung von Backwaren, den Verkauf und das Reinigen der Räumlichkeit.
Haben Sie Interesse oder kennen jemanden, der oder die Interesse hätte?
Interessierte Personen melden sich bitte bei:
Ilka Horst
Tel: 0171/1962264
Email: ih@welfenhof.de <mailto:ih@welfenhof.de>

Sportunterricht im Distanzlernen? – Ja, das geht!

29. Juni, 2021 | 14:03

Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 7 und 8 hatten innerhalb eines mehrwöchigen Projektes im Distanzlernen die Möglichkeit eine Seilspring-Choreografie oder eine HipHop-Choreografie zu lernen.

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich ihr eigenes, persönliches Trainingsziel, verfolgten dies mit viel Ehrgeiz und hielten ihre Ergebnisse schließlich auf einem Video fest.

Das folgende Video zeigt nur einen kleinen Ausschnitt der Ergebnisse der 5e.
Danke für die weiteren tollen Videos und euer Engagement!