Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

27. Februar, 2019 | 10:58

Am vergangenen Freitag, den 20.02., wurde das Gymnasium Limmer zur Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet. Die Klasse 7d mit ihren Klassenlehrern Herrn Franklin und Frau Hedderich hatten sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass die Bedingungen für die Auszeichnung erstmalig erfüllt wurden. Sie haben viele Unterschriften von Schülerinnen und Schülern gesammelt, die das Projekt unterstützen möchten und mit der Fensteraktion „Wir sind mehr“ auch nach außen sichtbar  gemacht, dass wir am Gymnasium Limmer entschieden gegen Rassismus angehen.

Als Paten konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d, vor allem dank Rocko, den Fußballprofi von 96, Pirmin Schwegler gewinnen. Er machte in seiner Rede am Freitag deutlich, dass das Thema Rassismusbekämpfung im Profisport ein großes Thema sei und er sich freue, dass auch in den Schulen solche Projekte gefördert würden.

Die Schulleiterin Wencke Hedderich betonte, wie wichtig ihr eine Schule sei, in der Toleranz und ein freundliches Miteinander großen Stellenwert hätten. Sie dankte den engagierten Schülerinnen und Schülern sowie dem Paten Herrn Pirmin Schwegler und Herrn Assel von der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

 

 

Erstes Ringtennis-Turnier – ausgeglichenes Teilnehmerfeld

27. Februar, 2019 | 10:57

Am 22. Januar fand die Vorrunde des ersten Ringtennis-Turniers der sechsten Klassen am Gymnasium Limmer mit 32 Mannschaften aus den fünf sechsten Klassen (6a bis 6e) statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich kreative Namen für ihre Teams einfallen lassen, wie z.B. „The Flying Donuts“, „Tennishunters“ oder „Apfelringe“.

Die einzelnen Teams erspielten sich die Qualifikationen für die Endrunde im Sommer bei unserem großen Sportfest. Dort werden die Gleichplatzierten der acht Vorrundengruppen aufeinandertreffen und Punkte für die Klassenwertung sammeln.

Das Teilnehmerfeld war recht ausgeglichen und es wurde engagiert um jeden Punkt gekämpft. Abschließend zollten sich die Teams gegenseitig einen großen Applaus für ihren Einsatz, der unabhängig von der Gruppenplatzierung zu beobachten war.

Beeindruckend war, dass es jede der fünf Klassen geschafft hat, mindestens einen Gruppensieger zu stellen, so dass jede Klasse noch die Chance hat, sich für das Finale zu qualifizieren. Eine Klasse war dabei allerdings besonders erfolgreich: die 6d erreichte gleich viermal den Gruppensieg!

Die Ergebnisse im einzelnen:

Gruppe 1

Gruppe 2

1. Tigers ( 6e)

1. Gym blau ( 6c)

2. Platz 1 ( 6a)

2. Ringimimis ( 6a)

3. Equipe Godmode ( 6b)

3. Instant Karma ( 6b)

4. Tennishunters ( 6c)

4. Lappen-Machen ( 6e)

Gruppe 3

Gruppe 4

1. Die Namenlosen ( 6a)

1. Team Kuku ( 6d)

2. Team Shadow ( 6c)

2. Das Sternenbild ( 6c)

3. 31er ( 6d)

3. LLEMondey ( 6a)

4. Die vier Spanier*innen ( 6e)

4. The Flying Donuts ( 6e)

Gruppe 5

Gruppe 6

1. Dullis ( 6d)

1. WIN 2 GO ( 6b)

2. EETA ( 6c)

2. JPSM ( 6d)

3. Krabbenfische ( 6e)

3. Brabscue ( 6e)

4. 2 Pi r ( 6b)

4. Die Tornados ( 6c)

Gruppe 7

Gruppe 8

1. Apfelringe ( 6d)

1. Die unglaublichen 4 ( 6d)

2. Teamgeist ( 6a)

2. Klugscheißer ( 6b)

3. Thuglife ( 6b)

3. Team Silwetser ( 6a)

4. The Lionlings ( 6c)

4. Control ( 6e)

Tag der offenen Tür

26. Februar, 2019 | 11:45

Am vergangenen Freitag öffnete das Gymnasium Limmer für alle Interessierten die Türen und zeigte einen Blick hinter die Kulissen. Vor allem wohl waren die derzeitigen Viertklässler und deren Eltern neugierig auf die Besonderheiten und Alltäglichkeiten, die man am Gymnasium Limmer erleben kann. So waren sie es auch, die besonders in der Begrüßungsrede der Schulleiterin Wencke Hedderich angesprochen waren und willkommen geheißen wurden.

Mithilfe von Eltern- und Schülerscouts konnten die Gäste gleichzeitig eine Führung durch das Gebäude erhalten als auch ungefilterte Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Alle Besucher waren herzlich eingeladen, sich die Klassenräume, die AG-Angebote und Aufführungen anzuschauen oder sich über die Kooperationspartner des Gymnasium zu informieren. Noch lieber allerdings war es wohl den meisten jungen Gästen, selbst auszuprobieren: Metall zum Glühen zu bringen, Wasser zu färben, Pop-up-Karten zu basteln oder einer Cajon verschiedene Rhythmen zu entlocken.

All diese Eindrücken konnten die Gäste bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder fairgehandelten Produkten auf sich wirken lassen oder mit ihren Familien und Freunden besprechen.

Ein riesengroßes Dankeschön möchte das Team vom Gymnasium Limmer an die vielen Helfer und Engagierte richten. Ohne die Eltern und die Schüler, die Kooperationspartner und den Förderverein sowie das Kollegium und die Mitarbeiter des Gymnasium wäre ein so umfangreicher und ausdrucksstarker Tag der offenen Tür nicht möglich gewesen.

Graffiti am Gymnasium

23. Februar, 2019 | 21:13

Am Freitag, 18.01. haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7e die Stifte und das Papier aus ihren Schultaschen gegen Spraydosen und LKW-Plane auf dem Schulhof getauscht. Die Aktion war Teil unseres Programmes „Schule:Kultur²“ und des hannoverschen Projekts LIVE APPS.

Bei einem Vorbereitungstreffen mit dem hannoverschen Graffitikünstler Jonas Wömpener konnten sich die Schülerinnen und Schüler noch im Klassenraum mit Stift und Papier ausprobieren. Im Januar nun probierten sie ihre Künste auf einer ca. 8qm großen Plane aus.Beide Klassen hatten vorher tolle Entwürfe gestaltet. Diese übertrugen Sie nun – mit ein bisschen Hilfe von Jonas – auf die große Fläche.

Die Planen zieren nun bald den Schulhof.

Wir bedanken uns herzlich bei Jonas und den großzügigen Spendern: die hannoverschen Unternehmen Wilhelm Härke Zelte- und Planenfabrik GmbH und Planen-Müller GmbH haben uns die großflächigen Planen zur Verfügung gestellt.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kultur:Forum am Gymnasium Limmer

31. Januar, 2019 | 13:12

Am Abend des 29.01.2019 trafen sich viele Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen in der Aula des Gymnasium Limmer. Sie kamen alle, um einen bunten Abend an Musik-, Theater- und Kunstdarbietungen mitzuerleben. So konnte das Publikum hören, wie harmonisch der Chor sang und wie kraftvoll und rhythmisch die Percussionkurse der Jahrgänge 5, 6 und 7 Stimmung machten. Die Band und das Orchester überzeugten durch wohlklingendes Zusammenspiel verschiedenster Instrumente. Die Drama Group sorgte mit dem von Ela aus der 7c selbstgeschriebenen englischen Stück „The Casting“ für einige Lacher. Kunstwerke der ehemaligen 5. Klassen (jetzt 6. Klassen), die aus dem Projekt Brennwerte entstanden sind, wurden beim Kulturabend feierlich der Schule überreicht, nachdem sie zuvor als eigenständige Ausstellung in der Kunsthalle Faust präsentiert worden waren. Außerdem konnte allen Klassen ein Stehtisch überreicht werden, mit dem in den Klassen für mehr Bewegung gesorgt werden kann. So können dort z.B. einzelne Schüler oder Gruppen Aufgaben im Stehen bearbeiten, wenn das lange Sitzen schwer fällt. Die Tische konnten durch einen Wettbewerb, den Nina Reinecke mit ihrer Klasse 6c gewann, finanziert werden.

Alles in Allem konnten die Mitglieder der Schulgemeinschaft des Gymnasium Limmer zeigen, wie vielfältig und erfolgreich sie im vergangenen halben Jahr miteinander gearbeitet haben.

           

 

Erfolgreiche Teilnahme an der VCD-Kampagne „FahrRad – Fürs Klima auf Tour“

28. Januar, 2019 | 9:16

Sich fit halten und dabei etwas für das Klima tun, dieser Devise folgten ein Großteil unserer Schüler*innen. Sie alle schwangen sich von März bis August 2018 auf ihrem Weg zur Schule und in der Freizeit auf das Rad und verzichteten auf Mitfahrten im Auto. Aufgerufen zu dieser schon seit mehreren Jahren stattfindenden Aktion hatte der ökologische Verkehrsclub VCD, mit dem Ziel, junge Menschen für das klimaverträgliche Radfahren zu sensibilisieren.

Das Engagement der Schüler*innen hat sich gelohnt. Von den 309 Gruppen aus ganz Deutschland gehört die ehemalige Klasse 6b – jetzt 7b – zu den diesjährigen Preisträgern der Klimatour.


Unsere teilnehmenden Klassen sowie das Lehrerteam radelten fast 57.000 Kilometer, das entspricht einer CO2-Einsparung von 7946 Kilogramm. Wenn man bedenkt, dass weitere Klassen unserer Schule auch teilgenommen hatten, es aber nicht bis ins Ziel der virtuellen Route geschafft haben, kommen wir als Schulgemeinschaft auf weit mehr als 60.000 km in den sechs Monaten der Mobilitätskampagne.

Viele unserer Schüler*innen kommen fast das gesamte Jahr mit dem Fahrrad zur Schule, so dass unsere CO2-Einsparungen insgesamt sicherlich noch deutlich höher sind.

Die vielseitigen Vorteile des Radverkehrs sind allen Beteiligten bekannt. Auch in diesem Jahr wird unsere Schulgemeinschaft wieder mit motivierten jungen RadlerInnen teilnehmen. Neu mit dabei sein werden die neuen jetzigen 5.Klassen.

D. Klose

Oh Tannenbaum

3. Dezember, 2018 | 12:58

Auch in diesem Jahr stimmt uns ein geschmückter Baum wieder auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Ein besonderer Dank gilt bei der Dekoration Falak aus der 5a, Tonatiu aus der 7d und Frau Tur-Reich.

   

Klänge aus aller Welt

23. November, 2018 | 21:36

Es ist wohl eine besondere Ironie, dass derjenige, der den Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Limmer im Herbst wunderbare Klänge der Welt näher gebracht hat, Herr Stille heißt. Auf jeden Fall hat Herr Stille es geschafft die Kinder zu begeistern und für die verschiedenen Instrumente näher zu bringen. Die diversen Trommeln, Saiteninstrumenten und Schalen, welche die Schülerinnen und Schüler selbst ausprobieren durften sind tatsächliche Originale, die Herr Stille von seinen Reisen rund um die Welt mitgebracht hat.

Neben den eigentlichen Instrumenten und deren Klängen erfuhren die Kinder auch, welche Funktionen einige der Instrumente ursprünglich hatten. So diente die Riesenschnecke dazu, über weite Strecken zu kommunizieren. Oder sie lernten physikalische Gesetze kennen, indem sie die mit Wasser gefüllte Klangschale zum Schwingen und so das Wasser zum Sprudeln brachten.

Wir hoffen, dass Herr Stille auch nächstes Jahr wieder zu uns kommt, um die Schülerinnen und Schüler in seinen Workshop für Klänge zu begeistern.

Schenken ist ein Geschenk!

23. November, 2018 | 21:20

Soziales Engagement ist für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Limmer wichtig. Deswegen war es im November 2018 für die Schulgemeinschaft selbstverständlich erneut im Rahmen der Aktion „Schüler helfen Schülern“ hunderte Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder zu packen.

In den Klassenlehrerstunden sprachen viele Klassen des Gymnasiums über die Situation der Kinder weltweit. Viele Kinder in anderen Ländern haben erheblich weniger als Kinder hier in Deutschland. Getreu dem Motto von Elmas Kupka „Es sind die kleinen Aufmerksamkeiten, die dich zum Wunder für andere machen“ war das Bedürfnis der Schülerinnen und Schüler groß, etwas für andere Kinder zu tun.

Wie schon in den letzten zwei Schuljahren zeigte die Schülerschaft im Projekt „Weihnachtspäckchenkonvoi“ ein großes Herz und eine enorme Einsatzbereitschaft. „Ich komme selber aus Rumänien und weiß, dass die Kinder dort viel weniger haben als wir. Ich freue mich, dass wir mit unserer Schule helfen und durch unsere Geschenke anderen Kindern eine Freude machen. Das fühlt sich richtig gut an“, erklärt Daria aus der 6a. Die Aktion wird organisiert und durchgeführt von der Stiftung Roundtable Deutschland und steht für gemeinsame Hilfe, bedürftige Kinder zu unterstützen und ihnen eine Freude zu bereiten. Seit 2001 werden jedes Jahr im Dezember bis zu 80.000 Weihnachtspäckchen nach Rumänien, Moldawien, die Ukraine und nach Bulgarien gebracht. Dort verteilen die Helfer die Päckchen an Kinder in Elendsvierteln, Flüchtlingslagern, Waisenhäuser, Krankenstationen, Kindergärten oder an Kinder in Auffanglagern für Straßenkinder. Schulleiterin Wencke Hedderich betont: „Unsere Weihnachtspäckchenaktion ist jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes, weil wir unsere Schülerschaft als mitfühlende, engagierte Menschen erleben dürfen. Wir erfahren hier ein lebendiges Bild eines verantwortungsvollen Weltbürgers und hoffen, dass unsere Schülerschaft auch in ihrem weiteren Leben gesellschaftliches Engagement zeigen wird.“ Auch im kommenden Jahr wird das Gymnasium Limmer sicher wieder dabei sein.

     

   

   

Banana-Fair-Day

15. November, 2018 | 10:29

Am 28.09.18 war Banana-Day in Fair-Trade-town Hannover. Auch wir beschlossen mit einer Aktion dabei zu sein. Am 27.09.18 verkauften wir deshalb Bananenkuchen sowie Muffins. Vorher beteiligten wir uns an der Aktion Bananen-Dedektive. Diese beinhaltete, Personen zu ihrem Bananen Kaufverhalten zu befragen und über die Herkunftsbedingungen der Produkte aufzuklären. Der Fair-Day wird jedes Jahr veranstaltet, um die Käufer über die Arbeitsbedingungen von, auf konventionellen Plantagen lebenden Arbeiter-Innen, zu informieren und aufmerksam zu machen. Der Fair-Day wird jedes Jahr zu einem anderen Produkt veranstaltet z.B. Schokolade, Reis usw.

Enid und Henrike, 7b