Digitales Lernen am Gymnasium Limmer

Die Schule folgt dem Erziehungsauftrag, die Schüler*innen zu mündigen Bürgern zu erziehen. In der heutigen Zeit bedeutet dieses zudem, Schüler*innen  auf ein Leben in einer medialen Informationsgesellschaft bestmöglich vorzubereiten.

Die Professionalisierung im Umgang mit dem Computer und äquivalenten Medien erfährt inzwischen einen sehr hohen Stellenwert, entsprechend sollen die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler*innen angemessen ausgebildet werden. Die Schule hat folglich die Aufgabe, auf diese bildungsrelevanten gesellschaftlichen Veränderungen entsprechend vorzubereiten. Ziel eines Einsatzes von Informations‐ und Kommunikationsmedien im Unterricht muss ein sinnhafter, kritischer und professioneller Umgang mit Medien sein.

Tablets als Arbeitswerkzeug

Unsere Schüler*innen arbeiten laut Gesamtkonferenzbeschluss (April 2023) ab dem Jahrgang 7 mit Tablets im Unterricht, die sie dann bis zum Abitur benutzen.

Um sich über das pädagogisch-didaktische Konzept zu informieren, lohnt sich ein Blick in unser agiles Konzept: https://www.craft.me/s/st0hIpSRTx0qEa

Wenn Sie sich über aktuelle Entwicklungen informieren möchten, schauen Sie gerne in unseren Blog: https://www.gymnasium-limmer.de/blog-zur-ipad-einfuehrung/

Im Downloadbereich finden Sie alle Informationen zur Administration und Anschaffung.

Technische Ausstattung

Das Gymnasium Limmer hat eine sehr gute technische Ausstattung. Als Tafeln dienen interaktive Whiteboards mit eingebauten MacMinis und Kurzdistanzbeamern, die in jedem Klassenraum zum Standard gehören. Über Apple TV können z.B. iPads oder iPhones mit der Tafel verbunden werden; über eine USB oder HDMI-Schnittstelle auch andere Geräte. So können Darstellungen und Unterrichtsergebnisse unkompliziert und schnell für alle sichtbar gemacht werden.

Neben dem interaktiven Teil verfügen die Tafeln auch über konventionell mit Tafelstiften beschreibbare, klappbare Flügel. Wir nutzen in der Schule zudem bis zu sechs mobile iPad-Koffer mit bis zu 15 iPads pro Koffer, die flexibel im Unterricht eingesetzt werden können. Die Lehrer*innen buchen diese je nach Bedarf für einzelne Stunden oder Unterrichtseinheiten. Kopfhörer wie auch Lautsprecher können ebenso in begrenzter Menge für einzelne Unterrichtsstunden oder Projekte bereitgestellt werden.

Als Kommunikations- und Lernplattform stellt die Stadt Hannover WebWeaver zur Verfügung. So kann die Schulgemeinschaft durch persönliche E-Mail-Adressen und viele weitere Funktionen nicht nur Informationen und Daten austauschen, sondern eigene Lernmodule entwickeln. Zu Beginn des 5. Jahrgangs gibt es hierzu eigene Schulungen, um einen reibungslosen Start ins digitale Lernen zu ermöglichen.

  Für die erste Anmeldung und das Erneuern des Passwortes bei WebWeaver kann hier eine PDF-Anleitung heruntergeladen werden

Um bei der Nutzung von WebWeaver zu unterstützen, haben wir hier einige Erklärvideos zusammengestellt, welche die wichtigsten Funktionen ausführlich erläutern. Wir bemühen uns diese zu erweitern, wenn wir den Bedarf feststellen.

Hier geht es zum WebWeaver-Login

 


Wie melde ich mich bei WebWeaver an und wie ist die Plattform aufgebaut?


Wie kann ich mit Word eine PDF erstellen, um zum Beispiel meine abfotografierten Arbeitsergebnisse zu mailen?


Wie finde ich bei WebWeaver Mailadressen von einzelnen Personen?