Sponsorenlauf

17. Juni, 2019 | 11:11

Am Freitag, den 14. Juni fand der erste Sponsorenlauf des Gymnasiums Limmer statt. Mit dem Jahrgang fünf startete das Eriegnis um kurz nach acht Uhr morgens, gefolgt von Jahrgang sechs und später dann Jahrgang sieben. Alle Schülerinnen und Schüler zeigten erstaunliche Ausdauer, denn viele von ihnen liefen die meiste Zeit der 60 Minuten, die sie Zeit hatten, um möglichst viele Runden der knapp ein Kilometer langen Strecke zurückzulegen. Dabei ging es über den Schulhof und die Laufbahn, durch den Park und über die Brücke zurück auf den Schulhof.

Das Triple ist perfekt

13. Juni, 2019 | 14:51

Mädchen werden zum dritten Mal in Folge Kreissiegerinnen

Das Gymnasium Limmer hat erneut seinen Titel verteidigt und ist Kreissieger im Mädchenfußball. Auf dem Vereinsgelände des Hannoverschen Sport Clubs fand am 10. Mai der Kreisentscheid im Mädchenfußball statt. Wir traten in der Wettkampfklasse IV gegen drei weitere Mannschaften an.

Im Auftaktspiel konnten wir das Spiel in die Hälfte der Humboldtschule verlagern. Unsere Abwehr rückte weit mit auf und half dabei mehrere Torchancen für uns herauszuspielen. Lena nutzte gleich zwei dieser Chancen für einen Doppelpack, mit dem sie den Weg zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg ebnete.

Im nächsten Spiel trafen wir auf die Schillerschule. Es war ein knappes Spiel, in dem wir 0:1 in Rückstand gerieten. Der guten Abwehrarbeit von Swantje, Hanna und Kaja hatten wir es zu verdanken, dass sich unser Spiel stabilisierte und wir mit Hilfe von Lias Torriecher zum verdienten 1:1 Endstand ausgleichen konnten.

Im dritten Spiel der Vorrunde begegneten wir der Tellkampfschule. Gegen dieses Team war eine geschlossene Mannschaftsleistung gefragt und alle Spielerinnen erledigten diese Aufgabe mit Bravour. In der Abwehr half in dieser Partie Sophia dabei gefährliche Konter unserer Gegnerinnen zu unterbinden. Lena lenkte das Spiel und setzte mit ihren Pässen Lia in Szene, die zweimal traf und uns somit einen 2:0 Sieg sicherte.

In der Rückrunde trafen wir erneut auf die drei gegnerischen Teams. Im ersten Spiel kam es zum zweiten Aufeinandertreffen mit der Humboldtschule. Diese Partie wurde vor allem von Alinas Geschwindigkeit geprägt, die mit ihren Dribblings und zwei Toren großen Anteil an einem souveränen 4:0 Sieg hatte. In diesem Spiel zeigte auch unser Joker Melissa, dass sie im Strafraum der Gegner wirbeln kann.

In der nächsten Partie trafen wir wieder auf die Schillerschule. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in der beide Teams gut verteidigten und ein leistungsgerechtes 0:0 als Ergebnis zementierten.

Im finalen Spiel trafen wir erneut auf die Tellkampfschule, die genauso wie wir noch den Turniersieg erringen konnte. Es entwickelte sich das erwartet spannende Spiel, in dem wir früh 1:0 in Führung gehen konnten. Unsere Abwehr stand anschließend sicher und erst kurz vor Schluss schaffte es die Tellkampfschule zum 1:1 auszugleichen. In den letzten zwei Minuten des Spiels verteidigten wir tapfer, setzten unsere Gegnerinnen gleichzeitig mit gefährlichen Kontern unter Druck und erreichten mit dem finalen Unentschieden den Turniersieg.

Bei der anschließenden Siegerehrung war die Freude über 12 Punkte sowie elf geschossene Tore groß und wir feierten unseren Titel.

Wir sind ungeschlagene Kreissiegerinnen!

FeuerPause – Probe für das KulturWerk

8. Juni, 2019 | 8:40

Generalprobe ParkZünderZündrom in der Schule

Die Generalprobe für den Auftritt bei KulturWerk in Form von „Feuerpausen“ in der Schule sorgte für brennende Überraschungen und große Aufregung. Die beteiligten Schüler*innen haben im Kontext einer Schulpause Feuer gemacht, das Feuer kontrolliert und mit Feuer inszeniert. Sie haben eine selbstbewusstere Auswahl eigener Ausdrucksformen für sinnstiftende, poetische und spielerische Werke mit Feuer präsentiert. Es gelang ihnen Feuer offen und öffentlich, kreativ und schadenfrei darzustellen.

© FeuerPause/Kain Karawahn/Olga Diez (Fotografin)/Schüler*innen Gymnasium Limmer/Kunsthalle Faust/KulturWerk³/2019

KLUG AG mit Aktionstag am 12.06.2019

7. Juni, 2019 | 8:51

Am 12.06.2019, 11:50 – 15:50 Uhr möchte die KLUG AG in der Nachbarschaft der Schule, auf der öffentlichen Wiese Steigerthalstraße, westlich des Wohnheims, einen Aktionstag durchführen. Die Schüler können am Mensa-Essen teilnehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, während der Aktion von zuhause mitgebrachte Speisen und Getränke als Picknick einzunehmen.

Eltern, Familienangehörige und interessierte Dritte sind herzlich eingeladen, ca 13:15 – 15:30 Uhr Uhr an den Aktivitäten teilzunehmen.

Ihre Fragen beantwortet der Projektleiter Gert Schmidt: 0511-64216481, gs@upcyclingbörse-hannover.de

Die KLUG AG wird ermöglicht durch die Zuwendungen von:
Klosterkammer Hannover
Sparkasse Hannover
Stadtbezirksrat Linden-Limmer
LindenLimmerStiftung
Förderverein Gymnasium Limmer
Glocksee Bauhaus e.V.

Gymnasium Limmer präsentiert sich beim KulturWerk

2. Juni, 2019 | 13:48

Am 2. Juli 2019 findet die Veranstaltung Kulturwerk Kultur und Schule in Hannover – Werkschau Fachtagung und Fest für junge Leute“ in den Herrenhäuser Gärten statt. Es handelt sich um eine Präsentationsplattform für kulturelle Bildung in der Schule. Bei der Werkschau vormittags werden ca. 30 Projekte kultureller Bildung in Schulen live präsentiert.

Das Gymnasium Limmer hat sich mit dem Projekt ParkZünderZündrom – Brennende Schauspiele für eine Teilnahme beworben und wurde in das Programm mit aufgenommen. 12 Schüler*innen werden während der Veranstaltung unterschiedliche brennende Schauspiele als eine Art Straßentheater präsentieren (Walk Act). Parallel werden die aus dem Projekt „brennWerte/Brandklasse 5“ entstandenen Kunstwerke ausgestellt (Projektwoche 2018, 5. Jahrgang).

Ab 15 Uhr gibt es ein Fest für junge Leute, das von jedem besucht werden kann.

Weitere Informationen:
Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Franziska Schmidt,
Tel. 0511 16845784, www.kinderkultur-stadt-hannover.de

Council als Erweiterung des Klassenrates

29. Mai, 2019 | 21:47

Die Klasse 6c schätze die wöchentlich stattfindende Klassenratsstunde und führt diese mit großem Engagement selbstständig durch. Als eine Erweiterung lernten die Schülerinnen und Schüler im Mai 2019 in einem Workshop mit Robert Klein (Bildung trifft Entwicklung) eine neue Methode kennen, das sogenannte Council.

Council ist eine gewaltfreie wertschätzende Kommunikationsform, die das Zuhören in den Mittelpunkt stellt und mit „zu Rate sitzen“ übersetzt werden kann. Teilnehmer*innen an einem Council sitzen im Kreis um eine Mitte und benutzen einen Redegegenstand, der anzeigt, wer spricht bzw. wer zuhört. Council ist jedoch mehr als nur ein Rede- und Sitzkreis. Er ermuntert alle Beteiligten zu Improvisation, Spontaneität und fördert eine erhöhte Achtsamkeit.

Council hat, durch einen klaren Anfang und ein klares Ende sowie durch seine Richtlinien eine feste und haltgebende Struktur. Im Council gibt es keine Leiter*innen, sondern „Facilitator*innen“, was von dem lateinischen „facilitare“, „es leicht machen“ abgeleitet wird. Es ermöglicht den Teilnehmenden damit einen Austausch auf Augenhöhe.
Council ist Ausdruck einer Haltung die Präsenz und Achtsamkeit in die Beziehung zu sich selbst, zu anderen und zur Natur einlädt. Es ist damit ein wirksames und bewährtes Mittel zur Bildung von tragfähigen Gemeinschaften sowie zum Finden von Antworten, die in der Gruppe schon angelegt sind. Es bietet Schulklassen, Teams oder gesamten Einrichtungen sowie Gruppen aller Art ein hochwirksames Mittel, zur Gestaltung von Prozessen und zur Überwindung von Krisen.

Die Klasse 6c war von dieser neuen Form den Klassenrat abzuhalten angetan und wird sicher regelmäßig ein Council durchführen. Vor allem die anstehende Klassenfahrt scheint dafür sehr geeignet.

Mehr Infos zu Council in Schulen: https://www.eschwege-institut.de/wayofcouncil.html#InSchulen

Am „Social Day“ für die Bibliothek anpacken

29. Mai, 2019 | 21:15

Seit 2008 führt das Freiwilligenzentrum Hannover den Social Day für Unternehmen durch. An diesem Tag steht der soziale Austausch zwischen Wirtschaft und Non-Profit Organisationen im Zentrum. Unternehmen stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für einen Tag frei, um sie an soziales Engagement heranzuführen. Hier gibt es dazu weitere Informationen: https://www.freiwilligenzentrum-hannover.de/projekte/social-day/

Das Gymnasium Limmer nahm dieses Jahr das erste Mal an diesem Angebot teil und bekam so Unterstützung für die sich im Aufbau befindende Schulbibliothek. Herr Steinwender unterstützte unsere Schule, indem er gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Bibliotheks-AG die Medien in den digitalen Bestand aufnahm. Diese sehr zeitaufwändige Aufgabe ist notwendig, damit die Medien zukünftig mit dem Computer gesucht und ausgeliehen werden können.

Herzlichen Dank an unseren Ehrenamtlichen Herrn Steinwender, an alle helfenden Kinder sowie die betreuenden Lehrkräfte Herr Pommer und Frau Reinecke. Durch ihr Engagement sind wir der Eröffnung der Schulbibliothek wieder einen Schritt näher gekommen.

Profilwahlen – Von Bewegung bis Informatik+

29. Mai, 2019 | 20:37

„Bei so vielen spannenden Angeboten weiß ich gar nicht, was ich wählen soll.“ So oder so ähnlich äußerten sich viele Besucher der Informationsveranstalung zur Profilwahl.

Für den achten Jahrgang wird es im kommenden Jahr Veränderungen im Stundenplan geben. Neben den „klassischen“ Unterrichtsfächern werden die Schülerinnen und Schüler bis zum 10. Jahrgang auch in fächerübergreifendem Unterricht lernen. Dieses Wahlpflichtangebot am Gymnasium Limmer umfassen Informatik+, Glück, Bild-Ton-Szene, Heiße Zeiten, coole Köpfe (Nachhaltigkeit), Bewegung, English Everywhere oder

eine dritte Fremdsprache. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern konnten sich bei Informationsveranstaltungen über die Inhalte Auskunft erhalten.

Alle Lehrkräfte, die die Profile geplant haben, freuen sich schon sehr auf diese andere Form des Lernens in Projekten und sind gespannt, wie sich die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen gestalten wird.

Gymnasium Limmer auf den Beinen

28. Mai, 2019 | 16:21

Am Freitag, 14.06.2019, veranstaltet das Gymnasium Limmer den ersten Spendenlauf seit Bestehen. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlichst eingeladen, sich an der frischen Luft zu bewegen und dabei Geld für Schulanschaffungen zu sammeln.

Es ist dabei egal, ob jemand gemütlich-gesund geht oder olympisch-ambitioniert rennt. Das Wesentliche ist, dass wir uns auf den Weg machen und je nach Können und Kräften unsere Runden drehen. Jede Runde zählt und zahlt sich aus.