Erfolge beim Bundeswettbewerb Finanzen 2017

22. Oktober, 2017 | 15:31

Am 25. Oktober 2017 um 11:45 Uhr findet anlässlich der Finalteilnahme am Bundeswettbewerb Finanzen 2017 in Berlin eine Auszeichnungsveranstaltung und Ehrung der erfolgreichen Schüler des Gymnasiums Limmer am Mittwoch statt .

Ganz besonders freuen darf sich Anton Vasella, der mit seinem Team Bundessieger wurde und 50 € Taschengeld sowie 50 € für die Klassenkasse gewann. Zudem darf sich Milos Kudraß, über den zweiten Platz und 40 € Preisgeld freuen. Auch er besserte
durch seinen Erfolg die Klassenkasse mit dem gleichen Betrag von 40 € auf. Mathis Malchartzeck und Tino Schmidt belegten im Team den dritten Platz mit je 25 € Preisgeld.

Katrin Gerleigner, Mitarbeiterin der My Finance Coach Stiftung GmbH und verantwortlich für den Bundeswettbewerb Finanzen, wird die Schüler persönlich ehren. Im Anschluss an die Preisverleihung besteht die Möglichkeit, mit dem verantwortlichen Lehrer und den Schülern ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb finden Sie im Internet unter www.bundeswettbewerbfinanzen.de.

Besuch im Kindertheaterhaus Hannover

19. Oktober, 2017 | 9:29

Am letzten Schultag vor den Herbstferien besuchte die Klasse 5c mit Ihrer Klassenlehrerin Frau Reinecke und zwei Eltern das Kindertheaterhaus in Hannovers Südstadt, um eine Probevorführung das Theaterstücks “BetaLife-Leben als Testversion“ zu sehen. Freudig überrascht waren die SchülerInnen, als sie erfuhren, dass sie nicht lediglich Zuschauer, sondern auch Mitwirkende im Stück sein würden. Die SchülerInnen konnten in mehreren Levels verschiedene Phasen des Lebens testweise erproben, von der Kindheit, über die Pubertät, bis hin zum Erwachsenenalter. Da die offizielle Premiere des Stücks erst einige Tage später stattfinden sollte, gab es am Ende der Probevorstellung die Aufforderung an die Klasse durch das Theaterensemble, im Rahmen einer Fragerunde Verbesserungswünsche zur Gestaltung des Stückes sowie auch Lob zu äussern, was von den Schülerinnen und Schülern gern und zahlreich wahrgenommen wurde.

Weitere Informationen: http://www.kindertheaterhaus-hannover.de/

Faire Woche

26. September, 2017 | 10:27

Die Faire Woche am Gymnasium Limmer war ein voller Erfolg. An zwei Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in den großen Pausen fair gehandelte Leckereien kaufen.    

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus den AGs Sauladen und Merchandising von Herrn Klose und Herrn Franklin baute hierfür einen mobilen Verkaufsstand in der Pausenhalle auf.

Schon nach dem ersten Tag waren so viele Sachen verkauft, dass das Verkaufsteam nachbestellen musste. Besonders beliebt waren auch die kleinen Give-aways von Transfair e.V. Weitere Informationen zu der Fair Trade Kampagne und dem Projekt an unserer Schule gibt es auf der Webseite der Fairtrade Schools.

Auch die Religionskurse in Jahrgang 6 haben sich mit dem Thema Fair Trade beschäftigt und eine kleine Posterausstellung gestaltet.

Stopp! – Es geht auch ohne Gewalt!

25. September, 2017 | 16:02

Seit diesem Schuljahr gibt es am Gymnasium Limmer ein Gewaltpräventionskonzept für den 5. und 6. Jahrgang. Alle Schülerinnen und Schüler werden zwei Jahre lang sensibilisiert und ,,geschult“, Konflikte zu erkennen und gewaltvermeidend zu reagieren. Darüber hinaus lernen die Kinder und Jugendlichen in ihren Klassen bestimmte Streit- und Problemfälle zu selbst lösen. Das ist eine gute Voraussetzung für eine sinnvolle, gute und schnelle Bewältigung von Problemsituationen und für die Bereitschaft, gewaltfreie Lösungsansätze zu finden, bei denen sich keiner als Verlierer fühlen muss (,,Win-Win“).

Lina aus der 5c berichtet von der ersten Sitzung:

„Bei der Gewaltprävention wurde uns erklärt, welche Arten von Gewalt es gibt: Die seelische und die körperliche Gewalt. Am Anfang haben wir Spiele zum Kennenlernen gespielt, danach haben wir verschiedenen Beispiele angehört und sollten entscheiden, ob diese Sitauation körperliche oder seelische Gewalt darstellt. Außerdem haben wir uns darüber Gedanken gemacht, welche mehr weh tut. Ein Beispiel für körperliche Gewalt ist z.B. treten oder schlagen und für seelische Gewalt z.B. Beleidigungen.

Ich finde, beide tun gleich doll weh und es wäre besser, bei Streitereien miteinander zu sprechen.“

Faire Woche – Aktionswoche zum Fairen Handel

14. September, 2017 | 10:34

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

vom 15. bis 29. September 2017 findet die Faire Woche, die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland statt. Bei der Fairen Woche, diesjährig unter dem Motto: FAIRER HANDEL schafft Perspektiven, laden Weltläden, Aktionsgruppen, Unternehmen, gastronomische Betriebe und andere bei rund 2.500 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennen zu lernen.

Nach dem großen Erfolg unseres gemeinsamen Fairen Schulfrühstücks am Gymnasium Limmer zum Ende des vergangenen Schuljahres – (www.gymnasium-limmer.de) – möchten wir im Rahmen der bundesweit stattfindenden Fairen Woche die Aktion WIR FRÜHSTÜCKEN FAIR ausrufen und hoffen auf vielfältige Unterstützung eurer- und Ihrerseits. Dabei setzen wir darauf, dass das tägliche Schulfrühstück in Gänze oder auch nur in einzelnen Teilen durch fair gehandelte Produkte ergänzt oder ersetzt wird.

Zusätzlich bieten wir am Montag, den 18. September, sowie am Donnerstag, den 21. September, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in den beiden großen Pausen ausgewählte fair gehandelte Produkte, insbesondere Snacks, Obst, Fruchtgummis und Getränke, an einem mobilen Aktionsstand zu kaufen sowie sich weiterhin über den fairen Handel zu informieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihrem Kind an diesen beiden Tagen ein, zwei Taler mitgeben, damit es (s)einen kleinen Beitrag leisten kann, denn „viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ (Stefan Zweig)

Unsere zweitägige schulweite Aktion ist auch ein Puzzleteil für unsere Bewerbung zur Fairtrade School. Weitere Informationen zur Fairen Woche oder zur Kampagne über die Fairtrade School finden Sie unter www.fairewoche.de sowie www.fairetrade-schools.de.

Wir bedanken uns für Ihre/eure Unterstützung, die Welt ein klein wenig fairer zu machen.

Mit freundlichen Grüßen,

Franklin / Klose für die Fachschaft Erdkunde / Fairtrade-School-Team

Neues Logo für das Gymnasium Limmer

15. August, 2017 | 19:16

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mit dem Start des neuen Schuljahres hat sich, wie ihr und Sie wahrscheinlich bereits festgestellt haben, auch das Schullogo des Gymnasiums Limmer verändert. Nach einer Planungsphase von einem halben Jahr konnten dem Schulvorstand des Gymnasiums Limmer drei Logovorschläge vorgestellt werden, welche in den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien in der Schule ausgehängt wurden. Ende Juni stimmte der Schulvorstand dann für die Verwendung des von Kirk Lenke und NUKKLEAR erstellten Logos, welches seit dem 1. August 2017 als offizielles Schullogo des Gymnasiums Limmer in diversen Bereichen der Kommunikation, der Öffentlichkeitsarbeit sowie in und am Schulgebäude genutzt werden wird. Das Gymnasium Limmer möchte sich dabei ganz herzlich für die intensive, sehr engagierte kreative Zusammenarbeit und das große Entgegenkommen bedanken, an dessen Ende ein Logo steht, das uns in sehr gelungener Art und Weise als Bildmarke repräsentiert.

Wir möchten uns ebenso herzlich für die Zusammenarbeit bei Minka Kudraß bedanken, die uns mit einer ebenso großen Kreativität diverse ihrer Logoentwürfe zur Verfügung gestellt hat, sich für jegliche Änderungswünsche offen zeigte und diese umsetzte.

Wir freuen uns sehr über das Engagement und die Offenheit der Elternschaft, die unser gemeinsames Gymnasium beim Heranwachsen unterstützt.

Für das Kollegium

Einschulung 2017

14. August, 2017 | 22:01

Zum Anfang des Schuljahres 2017/2018 bekam das Gymnasium Limmer mit der Einschulung der neuen 5. Klassen seinen zweiten Jahrgang. Die ganze Schulgemeinschaft freut sich über alle neuen Schülerinnen und Schüler und heißt sie herzlich willkommen.

Die Schulsprecher begrüßen die neuen 5er.
Frau Hedderich richtet ihre Worte an das Publikum.
Erste Schritte mit den neuen Klassenlehrern.
Freundliche Klassenräume stehen bereit.

Hier können Sie einige Auszüge der Begrüßungsrede der Schulleiterin Wencke Hedderich nachlesen.


„Nun begrüße ich euch liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Gäste ganz herzlich am heutigen Tag zur Einschulungsfeier unserer 5. Klassen am Gymnasium Limmer!

Ich bin Wencke Hedderich, die Schulleiterin und ich muss Ihnen und euch gleich ein Geständnis machen. Ich freue mich am heutigen Tag nicht nur sehr über diese Feier, sondern mir fällt auch ein großer Stein vom Herzen, dass wir eure Einschulung in unserer eigenen wunderschönen neuen Aula feiern können.
Es ist also nicht nur eine Einschulungs- sondern auch eine Einweihungsfeier und ich bin wirklich erleichtert, dass die Aula rechtzeitig fertiggestellt worden ist und dass die Stühle alle da sind, sonst wäre es eher eine Stehparty geworden. Damit dies alles pünktlich zu eurer Einschulung fertig wird, haben sich ganz viele Menschen große Mühe gemacht – es würde zu weit führen und sicher auch ein wenig langweilen, wenn ich alle namentlich benennen würde – ein großer Applaus für alle helfenden Hände wird sicher ausreichen!

Es ist ein ganz besonderer, ein aufregender Tag für euch liebe Schülerinnen und Schüler und auch für mich als eure Schulleiterin und Lehrerin ist es ein bedeutsames und spannendes Ereignis sowie ganz sicher ebenso für eure Klassenlehrerinnen und -lehrer, die zum Teil – wie ihr – ganz neu an unserer noch so jungen Schule sind.
Ihr habt Euch diese Schule selbst ausgesucht, wart bestimmt hier beim Tag der Offenen Tür und habt vielleicht auch schon einmal geschnuppert, ob es euch hier gefallen könnte. Ihr habt Euch dazu in der Grundschule so gut angestrengt und die Leistungen erbracht um auf das Gymnasium zu kommen! Ein toller Erfolg!
Der Wechsel von der Grundschule auf das Gymnasium bedeutet für euch einen großen Schritt in vielerlei Hinsicht: Im Vergleich zu euren Grundschulen kommt ihr nun in ein riesiges Gebäude. Vieles wird ungewohnt und vielleicht sogar ein wenig mulmig für euch sein. Ihr werdet viele neue Menschen kennen lernen: neue Mitschüler und Lehrer, unsere Sekretärin Frau Nottka und unseren Hausmeister Herrn Yavuzaslan.
Es wird aber noch viel spannender. Ein großer Teil unserer Schule ist voll mit Schülern und Lehrern, die gar nicht zu uns gehören, sondern zum Gymnasium Goetheschule. Die Goetheschule ist in den Sommerferien bei uns mit den Jahrgängen 8-12 eingezogen und wir werden zwei Jahre unser Gebäude mit ihnen teilen. Sie sind also unsere Gäste und eines kann ich schon einmal versprechen, die haben einen ganz netten Schulleiter, das ist der Herr Schneemann und das ist jetzt kein Scherz. Er heißt wirklich so.

Als Lehrerin und Schulleiterin dieser Schule kann ich euch versichern: Ihr könnt euch auf den Besuch unserer Schule freuen. Natürlich werdet ihr nette Klassenlehrerinnen bekommen, sogar zwei für jede Klasse. Nur eine Klasse muss sich noch ein bisschen gedulden, bis die 2. Hälfte des Teams da ist, wir rechnen aber in Kürze mit der Einstellung einer weiteren Lehrkraft. Ihr könnte euch freuen über einige bekannte Gesichter aus euren Grundschulen und sicher werdet ihr auch Freundinnen und Freunde wiedersehen und neue Freundschaften knüpfen. Mittagessen gibt es in unserer Mensa und wir haben sogar eine Cafeteria für den kleinen Hunger zwischendurch.

Neue Unterrichtsfächer werdet ihr kennenlernen. In Erdkunde werdet ihr euch beispielsweise damit beschäftigen warum es in den Tropen nicht schneit und weshalb es an den Polen immer kalt ist. In Biologie werdet ihr unter vielen anderen Themen erfahren, was Pflanzen zum Keimen benötigen und warum unsere Knochen so haltbar und stabil sind und wenn ihr jetzt mit mir zusammen ein Jahr weiter nach vorne denkt, also in den nächsten Sommer, dann seht ihr euch auf dieser Bühne. So wie jetzt eure Schulkameraden aus den 6. Klassen werdet ihr auch im nächsten Jahr die Neuen mit kleinen Darbietungen begrüßen.

Ihr werdet gleich eine kleine Erinnerung an eure Einschulung von euren neuen Klassenlehrerinnen und -lehrern bekommen. Einen „Schuh“ – was hat es nun damit auf sich?
Eure Eltern können sich sicher noch gut daran erinnern, wie ihr das Laufen gelernt und die ersten vorsichtigen Schritte gemacht habt. Inzwischen sind einige Jahre vergangen und in der Grundschulzeit habt ihr vieles gelernt und große Fortschritte gemacht. Und nun macht ihr einen richtig großen Schritt auf eine weiterführende Schule – das Gymnasium – in eine neue Umgebung mit ganz anderen Anforderungen.
Es wird sicher ganz unterschiedliche Tage im ersten Jahr für euch an unserer Schule geben:
An vielen Tagen werdet ihr sicher den Eindruck haben, leichten Schrittes alles gut zu meistern, was hier von euch erwartet wird. Es wird vielleicht aber auch Tage geben, in denen Ihr das Gefühl habt, ihr kommt keinen Schritt voran. Einige von euch werden möglicherweise manchmal denken, ihr könnt mit den anderen nicht Schritt halten.
Wir Lehrer möchten euch dabei zur Seite stehen „Schritt für Schritt“ bei uns anzukommen und euch den Aufgaben zu stellen, die nun auf euch zukommen und dann kommen wir gemeinsam einen großen Schritt voran. Das soll dieser Schuh symbolisieren.
Wir sind noch eine sehr kleine Schulgemeinschaft, in der Kinder aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Religionen, mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam lernen, arbeiten und sicher auch viel Freude haben werden. Damit unser Schulalltag möglichst gut und ohne große Konflikte funktioniert habe ich einen großen Wunsch „Passt gut auf Euch auf“. Dabei gilt es nicht nur auf das körperliche Wohlbefinden eines jeden einzelnen Schülers aufzupassen, sondern ebenfalls auf das menschliche, höfliche und freundliche Miteinander aller Beteiligten untereinander.
Das Band an dem Schuh soll symbolisieren, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen, d. h. wir halten zusammen und gehen respektvoll miteinander um. Unser Schulmotto drückt dies auch sehr gut aus, was uns in unserer Schule wichtig ist „voneinander lernen miteinander wachsen“– und das gilt nicht nur für euch SuS, sondern auch für uns Erwachsene, denn wir lernen auch jeden Tag ganz viel von euch und das ist ein großes Geschenk!
Wir nehmen heute 150 Schülerinnen und Schülern auf und haben damit im 5. Jahrgang wie geplant fünf Klassen, sodass wir mit einer Latein-, drei Französisch- und einer Spanischklasse starten werden.
Die Nachfrage für die Spanischklasse war sehr groß, weshalb wir hier das Los entscheiden lassen mussten. Einige von euch werden sicher enttäuscht sein und es tut mir leid, dass wir nicht alle Wünsche erfüllen konnten. Dies betrifft auch den Percussionkurs. Hier mussten wir ebenfalls aufgrund der Anwahlzahlen losen.

Ich wünsche euch, liebe Schülerinnen und Schülern, einen glücklichen Start an unserer Schule und viel Erfolg im kommenden Schuljahr!“

Merken

Schulleiterin im sanierten Gebäude ins Amt eingeführt

4. August, 2017 | 20:12

Das 17. Gymnasium Hannovers hat zum Beginn des zweiten Schuljahres eine offizielle Schulleitung. Frau Wencke Hedderich, die die Schule seit der Eröffnung vor einem Jahr kommissarisch leitete, ist zum 01.08.2017 offiziell in ihrem Amt bestätigt. Dezernentin Frau Irene Kretschmer führte sie in den frisch sanierten Räumen in Beisein des Kollegiums, von Eltern und dem Schülersprecher in den Dienstposten ein.

Bevor Studiendirektorin Wencke Hedderich ihre Führungsposition am Gymnasium Limmer übernahm, unterrichtete sie 14 Jahre an dem hannoverschen Ganztagsgymnasium Herschelschule die Fächer Französisch und Biologie. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen leitete sie dann die Planungsgruppe des Gymnasium Limmer und konnte seit dieser Zeit vieles auf den Weg bringen. „In meiner weiteren Arbeit freue ich mich besonders darauf, gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen neue Wege in der Schulgestaltung zu gehen und dabei unsere Schülerschaft und ihre Eltern konsequent im Blick zu haben und sie bei der Gestaltung aktiv einzubeziehen“, erläuterte Wencke Hedderich.

Diese positive Haltung betonte auch die amtsübertragende Dezernentin Frau Irene Kretschmer, indem Sie die Arbeit von Wencke Hedderich mit einem Zitat von Steve Jobs charakterisierte: “Deine Arbeit wird einen großen Teil deines Lebens einnehmen und die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein, ist, dass du glaubst, dass du großartige Arbeit leistest. Und der einzige Weg, großartige Arbeit leisten zu können, ist zu lieben, was du tust.“ Auch die Gratulationen aus der Schulgemeinschaft machten deutlich, wie zufrieden die Beteiligten mit der bisherigen Arbeit von Wencke Hedderich sind.

Gemeinsam mit ihrem stellvertretenden Schulleiter Herrn Heiko Schlößer und dem nun 20-köpfigen Kollegium will Schulleiterin Wencke Hedderich auch das zweite Jahr des Gymnasium Limmer erfolgreich gestalten. Als Schule im Aufbau stellen sich dem motivierten Team täglich neue Aufgaben und Herausforderungen, die gemeinsam bewältigt werden.

Ein wichtiger Grundstein für die weitere Arbeit am Gymnasium Limmer ist das frisch sanierte Gebäude, das in großen Teilen pünktlich zum neuen Schuljahr fertig gestellt wurde. Die neue Aula, ein besonderes Ganzstück des Schulgebäudes, wird schon am Freitag zur Einschulung des neuen 5. Jahrgangs eine besondere Bedeutung einnehmen. Beide Jahrgänge des Gymnasiums Limmer und die Schülerschaft der Goetheschule dürfen sich über gut ausgestattete, moderne Unterrichtsräume freuen. Auch der zentrale Schulhof konnte pünktlich fertig gestellt werden und lädt zum Spielen und Verweilen ein. Mit dem anstehenden Umbau des Ganztagsbereiches, welcher zum zweiten Schulhalbjahr erfolgt sein soll, wird auch das übrige Außengelände genutzt werden können.

Weiterführende Informationen zum Gymnasium Limmer erhalten Sie auf der neuen Schulhomepage unter www.gymnasium-limmer.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Schule.

Kontakt und Nachfragen: Telefon: 0511-168 30760 (Sekretariat der Schule); Mail: gylimmer@hannover-stadt.de

Fairtrade Frühstück am letzten Schultag

21. Juni, 2017 | 20:04

Den letzten Schultag begingen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Limmer mit ihren Lehrerinnen und Lehrern kulinarisch. Alle Klassen frühstückten gemeinsam im Innenhof. Auf Picknickdecken machten es sich alle Mitglieder der Schule bequem und bauten ihre mitgebrachten Leckereien auf. Das Besondere hierbei war, dass einige Produkte aus fairem Handel stammten. Die Schülerinnen und Schüler achteten darauf, dass vor allem Südfrüchte und kakao-/schokoladenhaltige Nahrungsmittel mit einem Siegel für gerechten Handel versehen waren. Im Vorfeld hatten die Klassenlehrerinnen und -lehrer mit den Klassen besprochen, dass es bei der Produktion und im Handel viele Probleme, z.B. Kinderarbeit, geben kann. Mit den Siegeln für fairen Handel sollen diese Probleme verringert werden.
So können sich die Kinder hier für die Kinder in anderen Teilen der Erde einsetzen.

Ganz „nebenbei“ wurden auch noch besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler geehrt. So wurden viele Preise vergeben, z.B. für die Mathematikolympiade, den Europäischen Wettbwerb oder den BigChallenge-Wettbewerb, den Diercke Wettbewerb in Erdkunde, für Jugend trainiert für Olympia oder den Bundeswettbewerb der Finanzen.

Besonders freuen durften sich auch die Erwachsenen im Team Gymnasium Limmer, also Schulleiterin Wencke Hedderich, die Sekretärin, der Hausmeister und die Lehrerinnen und Lehrer, die ganz überraschend von den Eltern Blumen geschenkt bekamen.

Schulleiterin W. Hedderich mit einer Blume als Dank für das erste Schuljahr.

Vielen Dank an Alle für ein gelungenes erstes Schuljahr.

Merken

Sportfest

20. Juni, 2017 | 21:48

Bei wunderschönem Wetter haben die SchülerInnen des Gymnasium Limmer ihr Können in verschiedenen Sportarten gezeigt. Unser erstes Sportfest am Dienstag, dem 20.06., fand auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Schule statt. Vielen Dank, dass wir wieder einmal Gast sein und eine tolle Zeit haben durften.

Die SchülerInnen haben bewiesen, wie schnell und ausdauernd sie laufen,

wie zielgenau und schwer sie werfen und wie weit sie springen konnten.

Außerdem konnten sie sich mit den anderen Klassen beim Völkerballturnier messen. Am Ende hat dann die Schülermannschaft sogar die bislang ungeschlagene Lehrermannschaft im Völkerball geschlagen. Herzlichen Glückwunsch!