Der Schulvorstand am Gymnasium Limmer

Dieses zentrale Entscheidungsgremium gibt es seit dem 01.08.2007 an allen Schulen in Niedersachsen. Aufgaben, Wahl und Zusammensetzung des Schulvorstands werden in § 38 a ff. des Niedersächsischen Schulgesetzes (NSchG) geregelt. Eine Hälfte des Schulvorstandes setzt sich aus den Vertretern des Kollegiums (einschließlich Schulleiterin) zusammen, die andere Hälfte aus Eltern- und Schülervertretern. Die Größe des Schulvorstands richtet sich nach der Größe der Schule. Der Schulvorstand des Gymnasium Limmer hat derzeit 8 Mitglieder. Neben der Schulleiterin sind 3 weitere Lehrkräfte im Schulvorstand. Die Eltern und Schüler stellen jeweils 2 Mitglieder.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Schulvorstands gehören:

  1. Planung über die Verwendung der Haushaltsmittel
  2. jährliche Überprüfung der gesamten Arbeit der Schule
  3. Vorschläge zum Schulprogramm und zur Schulordnung an die Gesamtkonferenz
  4. Einzelfragen des Deregulierungserlasses z. B. Anzahl der schriftlichen Lernzielkontrollen, Einzelheiten der Stundentafel, Zeitstrukturen bei Hausaufgaben u.v.a.m.
  5. Schulpartnerschaften und Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  6. Durchführung von Projektwochen
  7. Werbung und das Sponsoring in der Schule