Faire Woche

26. September, 2017 | 10:27

Die Faire Woche am Gymnasium Limmer war ein voller Erfolg. An zwei Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in den großen Pausen fair gehandelte Leckereien kaufen.    

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus den AGs Sauladen und Merchandising von Herrn Klose und Herrn Franklin baute hierfür einen mobilen Verkaufsstand in der Pausenhalle auf.

Schon nach dem ersten Tag waren so viele Sachen verkauft, dass das Verkaufsteam nachbestellen musste. Besonders beliebt waren auch die kleinen Give-aways von Transfair e.V. Weitere Informationen zu der Fair Trade Kampagne und dem Projekt an unserer Schule gibt es auf der Webseite der Fairtrade Schools.

Auch die Religionskurse in Jahrgang 6 haben sich mit dem Thema Fair Trade beschäftigt und eine kleine Posterausstellung gestaltet.

Faire Woche – Aktionswoche zum Fairen Handel

14. September, 2017 | 10:34

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

vom 15. bis 29. September 2017 findet die Faire Woche, die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland statt. Bei der Fairen Woche, diesjährig unter dem Motto: FAIRER HANDEL schafft Perspektiven, laden Weltläden, Aktionsgruppen, Unternehmen, gastronomische Betriebe und andere bei rund 2.500 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennen zu lernen.

Nach dem großen Erfolg unseres gemeinsamen Fairen Schulfrühstücks am Gymnasium Limmer zum Ende des vergangenen Schuljahres – (www.gymnasium-limmer.de) – möchten wir im Rahmen der bundesweit stattfindenden Fairen Woche die Aktion WIR FRÜHSTÜCKEN FAIR ausrufen und hoffen auf vielfältige Unterstützung eurer- und Ihrerseits. Dabei setzen wir darauf, dass das tägliche Schulfrühstück in Gänze oder auch nur in einzelnen Teilen durch fair gehandelte Produkte ergänzt oder ersetzt wird.

Zusätzlich bieten wir am Montag, den 18. September, sowie am Donnerstag, den 21. September, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in den beiden großen Pausen ausgewählte fair gehandelte Produkte, insbesondere Snacks, Obst, Fruchtgummis und Getränke, an einem mobilen Aktionsstand zu kaufen sowie sich weiterhin über den fairen Handel zu informieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihrem Kind an diesen beiden Tagen ein, zwei Taler mitgeben, damit es (s)einen kleinen Beitrag leisten kann, denn „viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ (Stefan Zweig)

Unsere zweitägige schulweite Aktion ist auch ein Puzzleteil für unsere Bewerbung zur Fairtrade School. Weitere Informationen zur Fairen Woche oder zur Kampagne über die Fairtrade School finden Sie unter www.fairewoche.de sowie www.fairetrade-schools.de.

Wir bedanken uns für Ihre/eure Unterstützung, die Welt ein klein wenig fairer zu machen.

Mit freundlichen Grüßen,

Franklin / Klose für die Fachschaft Erdkunde / Fairtrade-School-Team

Das Fairtrade-Frühstück der Klasse 5b

1. Juni, 2017 | 17:22

Frühstücken kann Spaß machen! Das dachte sich auch die Klasse 5b des Gymnasiums Limmer in Hannover. Wir hatten die Idee eines gemeinsamen Frühstücks, wichtig war uns dabei, dass die Produkte wenn möglich entweder fair gehandelt, regional oder saisonal seien. Außerdem überlegten wir schon frühzeitig gemeinsam, wo wir diese Produkte kaufen oder erhalten können. Dafür „grasten“ wir die Einkaufsmärkte in Linden-Limmer und Umgebung ab. In einer Verfügungsstunde bauten wir unseren Klassenraum zu einer großen gemeinsamen Frühstückstafel um.

Wir waren überrascht wie viele fair gehandelte Produkte es in den umliegenden Märkten gab, so z.B. verschiedene Säfte, Honig, Schokolade, Bananen, Schokoaufstrich, Tee und Kakao. Doch würden wir uns freuen, in Zukunft noch mehr Fairtrade-Produkte in weiteren Märkten unserer Stadt zu finden, schließlich ist Hannover seit 2010 die erste Fairtrade-Town in Niedersachsen.

Weitere Produkte suchten wir bei regionalen und lokalen Anbietern. Wir bekamen z.B. auch die selbstgemachte Marmelade von der Großmutter einer Mitschülerin. Andere SchülerInnen brachten Obst und Gemüse aus den eigenen Gärten mit. Lokaler geht es fast nicht mehr. Während des gemeinsamen Frühstücks schauten wir uns Kurzfilme und Zeitschriften über das doch vielfältige Thema des fairen Handels an und sprachen anschließend darüber, was unser Beitrag sein kann, um auch die Lebenssituation von Menschen in anderen Ländern zu verbessern. Auch wenn wir mit einigen fair gehandelten Produkten wie der „Guten Schokolade“ (von PLANT FOR THE PLANET) nicht gerade ein rein gesundes Frühstück hatten, sind wir uns doch sicher, dass dafür kein Kind auf den Kakaoplantagen arbeiten musste. Sicherlich wird uns das Thema in den kommenden Schuljahren noch weiter beschäftigen, aber fürs Erste war das gemeinsame Fairtrade-Frühstück in unserer neuen Schule eine große Freude.