Auszeichnung des Gymnasiums Limmer zur Fairtrade-School im Neuen Rathaus

19. Mai, 2018 | 14:18

Es ist vollbracht! Am Dienstag, den 8. Mai, haben wir als junge Schule im Aufbau die Auszeichnung als Fairtrade-School im Neuen Rathaus entgegengenommen. Über reicht wurde die Auszeichnungsurkunde von Frau Sabine Tegtmeyer-Dette, 1. Stadträtin sowie Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover und Frau Maike Schliebs, TransFair e.V., Fairtrade Deutschland und Kampagne „Fairtrade-Schools“.

Auf dieser Auszeichnungsfeier wurde auch die Landeshauptstadt Hannover wieder als Fairtrade-Town ausgezeichnet. Diese Auszeichnung trägt unsere Stadt seit dem Jahr 2010 als erste niedersächsische Stadt.

Auch wir als junge Schule wollen unsere Stadt dabei unterstützen und im Unterricht sowie im Schulalltag ein Thema aufgreifen, das in der Gesellschaft generell eine wachsende Bedeutung gewinnt. Immer mehr KonsumentInnen legen Wert auf Produkte aus dem fairem Handel unter Berücksichtigung umweltgerechter und klimafreundlicher Herstellung. Somit wird garantiert, dass Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit hergestellt werden und ArbeiterInnen gute Arbeitsbedingungen haben und gerecht entlohnt werden.

Gerade im schulischen Kontext fließt der faire Handel als ein Bestandteil der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in vielen Lehrplänen sowie Unterrichtsfächern ein und ist somit auch ein wichtiges Element einer modernen, weil ganzheitlichen Bildung.

Das Fairtrade-Schulteam, bestehend aus SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern, und ihre vielen fleißigen und motivierten HelferInnen freuen sich, wenn an unserem nächsten regelmäßig stattfindenden FAIRDAY viele jungen Menschen versuchen, „die Welt mit [ihrem Handeln] ein ganz klein wenig besser machen“ (n. F. H. Burnett).

Dennis Klose


Eine Auswahl an Presseartikeln über die Auszeichnungsfeier siehe hier:

Focus (lokaler Teil): https://www.focus.de/regional/hannover/hannover-hannover-weiter-fairtrade-stadt-und-sechs-fairtrade-schools-ausgezeichnet_id_8897372.html

Hannover-Stadt:  https://presse.hannover-stadt.de/pmDetail.cfm?pmid=9505

Hannover-Stadt (2.Teil): https://www.hannover.de/Service/Presse-Medien/Landeshauptstadt-Hannover/Aktuelle-Meldungen-und-Veranstaltungen/Hannover-weiterhin-%22Fairtrade-Stadt%22

Hannover-City:

Hannover weiter „Fairtrade-Stadt“ und sechs „Fairtrade-Schools“ ausgezeichnet

HAZ: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sechs-Schulen-als-Fairtrade-Schulen-geehrt-in-Hannover

Radio Leinehertz: https://www.leinehertz.net/nc/nachrichtendetails/article/hannover-bleibt-fairtrade-25185.html

Stadtreporter: https://www.stadtreporter.de/hannover/news/verschiedenes/hannover-weiter-fairtrade-stadt-und-6-fairtrade-schools-ausgezeichnet

Neue Presse: Presseartikel im Anhang in der Zeitungsausgabe vom 9. Mai. 2018

Fairtrade ist unterwegs

18. Mai, 2018 | 13:13

Unsere Schule ist nun offiziell eine Fairtrade Schule. Am 8. Mai wurde den Gründungsmitgliedern der Aktion „Fairtrade School“ des Gymnasium Limmer im Rathaus Hannover das Zertifikat ausgehändigt. Ein Bericht darüber folgt bald.

Ganz aktuell berichtet einen Tag später das Fahrgastfernsehen in der Üstra darüber.

(Quelle Bilder: Fahrgastfernsehen)

Wir machen die Zukunft grüner

2. Mai, 2018 | 20:56

Was wird die Zukunft bringen und in was für einer Welt werden wir leben? Diesen Fragen stellte sich der Werte und Normen Kurs der 5e und 5c und kam zu vielen Antworten. Die Schülerinnen und Schüler haben erkannt, dass ihre Vorstellungen und Wünsche für eine gute Zukunft sehr ähnlich sind: Viele wünschen sich ein friedliches, gerechtes und menschenwürdiges Zusammenleben auf einer Welt, die der Natur viel Raum und Bedutung gibt. Dies wurde in den kreativen Zukunftsvorstellungen deutlich.

Dass es viele Menschen auf der Welt gibt, die sich für eine gute Zukunft einsetzen, lernten die Kinder, indem sie die Ziele der Agenda 2030 als Comics darstellten. Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.
Ausgehend von dem Zitat „Wenn viele kleine Menschen, viele kleine Schritte tun, kann sich das Gesicht der Welt verändern.“ wollten die Schülerinnen und Schüler abschließend selber etwas für eine gute Zukunft tun. Deswegen machten sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Nina Reinecke, und Bettina Kahle vom Freizeitheim Linden die Aktion „Wohlfühlen mit mehr grün“: Die Kinder topften für jede Klasse des Gymnasium Limmer eine pflanze ein und gestalteten einen schönen Blumentopf. Um die Klassen über den Hintergrund zu informieren, bekam jede Pflanze einen kleinen Brief mit folgendem Inhalt:

Liebe Klasse!

Wir haben uns im Unterricht mit dem Thema „Die Welt in der Zukunft“ beschäftigt und nun möchten wir selber einen kleinen Beitrag leisten für eine positive Welt, in der wir uns alle wohlfühlen.

Es gibt wissenschaftliche Studien, die nachgewiesen haben, das Pflanzen im Klassenraum dazu führen, dass sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch wohler fühlen. Herausgefunden wurde auch, dass Kinder in einem begrünten Klassenzimmer besser lernen und sich länger konzentrieren können.

Deswegen möchten wir euch eine Pflanze für eure Klasse schenken! Hoffentlich gefällt sie euch.

Vielleicht habt ihr Lust, eurer Klassenpflanze einen Namen zu geben und diesen auf dem Blumentopf zu schreiben?! Es wäre schön, wenn ihr euch gut um eure Pflanze kümmert, sodass eure Klasse noch lange etwas von ihr hat. Vielleicht können wir am letzten Schultag noch mal alle Klassenpflanzen in der Schulgemeinschaft vorstellen…? Wir würden uns über ein Wiedersehen freuen!

Viele Grüße von euren WN-Kurs der 5c und 5e

(Rei)

Unterstützung für Gymer Limmer 6B

6. März, 2018 | 13:45

Liebe Schulgemeinschaft des Gymnasiums Limmer,

auch in diesem Jahr haben fleißige und motivierte Schüler einen Beitrag für den Bundeswettbewerb Finanzen 2018 eingereicht. Die Projektidee unseres Schülerteams „Gymer Limmer 6B“ ist ein GRÜNES KLASSENZIMMER, welches im Innenhof unserer Schule (C-Trakt) eingerichtet werden soll.

An schönen und sonnigen Tagen und wenn es der schulische Alltag zu lässt, können wir alle von diesem GRÜNEN KLASSENZIMMER profitieren, sei es in den Stunden oder auch in den Pausen.

Wir bitten euch, dass ihr das Team „Gymer Limmer 6B“ tatkräftig unterstützt und beim Publikumsvoting für unser Team abstimmt. Natürlich können auch eure Freunde, MitschülerInnen und (Groß-)Eltern mit ihren Notebooks, Handys und Computer abstimmen. Alles was internetfähig ist, kann voten.

Die 10 besten Projektideen mit den meisten Stimmen werden vom Veranstalter finanziert und können an den Schule umgesetzt werden. Also kurz gesagt, wir müssen unter die Top Ten kommen, um unser GRÜNES KLASSENZIMMER zu verwirklichen. Es gilt nun für uns alle, für unser Team bis zum 16.März abzustimmen.

Unter der untenstehende Seite sucht ihr unser Team „Gymer Limmer 6B“ und drückt „Jetzt voten“:

Bundeswettbewerb Finanzen

Klose

Faire Woche

26. September, 2017 | 10:27

Die Faire Woche am Gymnasium Limmer war ein voller Erfolg. An zwei Tagen konnten die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in den großen Pausen fair gehandelte Leckereien kaufen.    

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus den AGs Sauladen und Merchandising von Herrn Klose und Herrn Franklin baute hierfür einen mobilen Verkaufsstand in der Pausenhalle auf.

Schon nach dem ersten Tag waren so viele Sachen verkauft, dass das Verkaufsteam nachbestellen musste. Besonders beliebt waren auch die kleinen Give-aways von Transfair e.V. Weitere Informationen zu der Fair Trade Kampagne und dem Projekt an unserer Schule gibt es auf der Webseite der Fairtrade Schools.

Auch die Religionskurse in Jahrgang 6 haben sich mit dem Thema Fair Trade beschäftigt und eine kleine Posterausstellung gestaltet.

Faire Woche – Aktionswoche zum Fairen Handel

14. September, 2017 | 10:34

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

vom 15. bis 29. September 2017 findet die Faire Woche, die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland statt. Bei der Fairen Woche, diesjährig unter dem Motto: FAIRER HANDEL schafft Perspektiven, laden Weltläden, Aktionsgruppen, Unternehmen, gastronomische Betriebe und andere bei rund 2.500 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennen zu lernen.

Nach dem großen Erfolg unseres gemeinsamen Fairen Schulfrühstücks am Gymnasium Limmer zum Ende des vergangenen Schuljahres – (www.gymnasium-limmer.de) – möchten wir im Rahmen der bundesweit stattfindenden Fairen Woche die Aktion WIR FRÜHSTÜCKEN FAIR ausrufen und hoffen auf vielfältige Unterstützung eurer- und Ihrerseits. Dabei setzen wir darauf, dass das tägliche Schulfrühstück in Gänze oder auch nur in einzelnen Teilen durch fair gehandelte Produkte ergänzt oder ersetzt wird.

Zusätzlich bieten wir am Montag, den 18. September, sowie am Donnerstag, den 21. September, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in den beiden großen Pausen ausgewählte fair gehandelte Produkte, insbesondere Snacks, Obst, Fruchtgummis und Getränke, an einem mobilen Aktionsstand zu kaufen sowie sich weiterhin über den fairen Handel zu informieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihrem Kind an diesen beiden Tagen ein, zwei Taler mitgeben, damit es (s)einen kleinen Beitrag leisten kann, denn „viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ (Stefan Zweig)

Unsere zweitägige schulweite Aktion ist auch ein Puzzleteil für unsere Bewerbung zur Fairtrade School. Weitere Informationen zur Fairen Woche oder zur Kampagne über die Fairtrade School finden Sie unter www.fairewoche.de sowie www.fairetrade-schools.de.

Wir bedanken uns für Ihre/eure Unterstützung, die Welt ein klein wenig fairer zu machen.

Mit freundlichen Grüßen,

Franklin / Klose für die Fachschaft Erdkunde / Fairtrade-School-Team

Das Fairtrade-Frühstück der Klasse 5b

1. Juni, 2017 | 17:22

Frühstücken kann Spaß machen! Das dachte sich auch die Klasse 5b des Gymnasiums Limmer in Hannover. Wir hatten die Idee eines gemeinsamen Frühstücks, wichtig war uns dabei, dass die Produkte wenn möglich entweder fair gehandelt, regional oder saisonal seien. Außerdem überlegten wir schon frühzeitig gemeinsam, wo wir diese Produkte kaufen oder erhalten können. Dafür „grasten“ wir die Einkaufsmärkte in Linden-Limmer und Umgebung ab. In einer Verfügungsstunde bauten wir unseren Klassenraum zu einer großen gemeinsamen Frühstückstafel um.

Wir waren überrascht wie viele fair gehandelte Produkte es in den umliegenden Märkten gab, so z.B. verschiedene Säfte, Honig, Schokolade, Bananen, Schokoaufstrich, Tee und Kakao. Doch würden wir uns freuen, in Zukunft noch mehr Fairtrade-Produkte in weiteren Märkten unserer Stadt zu finden, schließlich ist Hannover seit 2010 die erste Fairtrade-Town in Niedersachsen.

Weitere Produkte suchten wir bei regionalen und lokalen Anbietern. Wir bekamen z.B. auch die selbstgemachte Marmelade von der Großmutter einer Mitschülerin. Andere SchülerInnen brachten Obst und Gemüse aus den eigenen Gärten mit. Lokaler geht es fast nicht mehr. Während des gemeinsamen Frühstücks schauten wir uns Kurzfilme und Zeitschriften über das doch vielfältige Thema des fairen Handels an und sprachen anschließend darüber, was unser Beitrag sein kann, um auch die Lebenssituation von Menschen in anderen Ländern zu verbessern. Auch wenn wir mit einigen fair gehandelten Produkten wie der „Guten Schokolade“ (von PLANT FOR THE PLANET) nicht gerade ein rein gesundes Frühstück hatten, sind wir uns doch sicher, dass dafür kein Kind auf den Kakaoplantagen arbeiten musste. Sicherlich wird uns das Thema in den kommenden Schuljahren noch weiter beschäftigen, aber fürs Erste war das gemeinsame Fairtrade-Frühstück in unserer neuen Schule eine große Freude.