BrandKlasse: Wir haben Feuer gemacht!

22. Juni, 2018 | 17:32

In der Aktionswoche des 5. Jahrgangs in der letzten vollen Schulwoche vor den Sommerferien erlebten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Limmer einen sehr einprägsamen und positiven Umgang mit dem Element Feuer.

Stadtkinder erleben Feuer normalerweise überwiegend medialisiert: In Kinderbüchern zündeln Kinder, in Action- und Computerspielen kann nur derjenige gewinnen, der das Böse verbrennt. Wollen Kinder und Jugendlichen auf natürliche Art und Weise Feuer machen, droht und folgt Bestrafung. Was wird derlei Feuergewaltenwirkung pädagogisch entgegengesetz? Werden aus feuergewaltgebildeten Kindern nicht Erwachsene, die eigene soziale und politische Konflikte eher brandstiftend entscheiden?

Das vom Künstler Kain Karawahn 2004 entwickelte, mehrfach ausgezeichnete und von Behörden, Versicherungen und zahlreichen Bildungseinrichtungen unterstützte Lernmodell „Feuer für Kitas und Schulen“ vermittelt die Kontrolle der Kinder und Jugendlichen über einen von ihnen verursachten Brennprozess auf der Grundlage ästhetischer Kriterien.

In einem interdisziplinären Forschungsprojekt erprobten Künstler*innen, Lehrkräfte, und Schüler*innen ihre Feuerkompetenz. 150 Kinder des 5. Jahrgangs entwickelten künstlerische Werke mittels Malerei (Fumage), Fotografie und und Video, begleitet durch Kunst- und Kunstwissenschaftsstudenten aus der Region sowie Lehrkräften des Gymnasium Limmer.

Alle feuer- und kunstspezifischen Arbeiten werden vom 22. Juni bis 08. Juli in der Kunsthalle Faust präsentiert.

Weitere Informationen:

Impressionen aus den Workshops:

Impressionen von der Vernissage:

 

 

Kultur:Forum – Kulturschule live erleben

2. Juni, 2018 | 9:34

Am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 findet um 18 Uhr in der Aula des Gymnasium Limmer das erste Kultur:Forum statt. Im Rahmen unseres Schwerpunktes als Kulturschule wollen wir hier in der Schulgemeinschaft kulturelle Ergebnisse präsentieren. Auftreten werden der Chor, die Drama Group, das Orchester, die Tanz-AG und die Percussionkurse der Jahrgänge 5 und 6. Gleichzeitig findet eine Kunstausstellung in der Pausenhalle statt.

An dieser Stelle sind noch mal alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kollegen zum ersten Treffen der Kultur:Arbeitsgruppe eingeladen. Wir treffen uns kommenden Montag, den 04.06.2018 in Raum A.103 und wollen die ersten Arbeitsschwerpunkte planen.

On Air

15. Mai, 2018 | 14:00

Im Rahmen des Programms Kultur:Schule² hat die Klasse 6e eine Talkshow aufgezeichnet. Zusammen mit einem Kulturpartner, dem Bürgerfernsehen H1, konnten die Schülerinnen und Schüler alle Bereiche des Studios entdecken.
 
Während einige Schülerinnen und Schüler mit den Mikrofonen auf dem Sofa Argumente austauschten, führten andere die Kameras im Studio. Natürlich wurde auch in der Technik nebenan auf Hochtouren gearbeitet: die Schülerinnen und Schüler pegelten den Ton ein, schrieben Bauchbinden und gaben Regieanweisungen ins Studio.

Der Einsatz des Green Screens erforderte besonderes Geschick, da die Technik uns einen Streich spielte und das Bild partout nicht Hochkant abbilden wollte. So wurde den Anchorwomen etwas Akrobatik abgerungen.

Die inhaltliche Auseinandersetzung kam bei all dem nicht zu kurz. Die Teilnehmer der Talkshow diskutierten einmal darüber, wie viel Smartphone und soziale Netzwerke nötig und sinnvoll wären, ein anderes mal stritten sie darum, ob Graffiti Kunst oder Verschmutzung sei.

Den hilfsbereiten und super vorbereiteten Mitarbeitern von H1 sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt. Der Klasse 6e bereitete diese Exkursion viel Freude.

Wir werden Kulturschule!

16. Februar, 2018 | 16:05

Das Gymnasium Limmer hat sich erfolgreich bei dem Programm SCHULE:KULTUR!zwei beworben.

Im Projekt SCHULE:KULTUR!zwei (sprich: Schule durch KulturStaffel zwei) in Niedersachsen wird ein ganzheitlicher Schulentwicklungsprozess durch Kulturelle Bildung angestoßen. Dabei geht es darum, dass Kulturelle Bildung lebendiges Lernprinzip und Gestaltungselement im gesamten Schulalltag wird und kulturelle Methoden in den Unterricht aller Fächer hineinwirken.

Wir freuen uns sehr, diesen spannenden Prozess nun am Gymnasium Limmer zu beginnen!

Weitere Informationen: http://www.schuledurchkultur.net/

Sketchnotes im Unterricht

13. Februar, 2018 | 13:24

Bevor wir Lesen und Schreiben konnten, konnten wir malen. Sketchnotes sind visuelle Notizen, die uns beim Lernen und Verstehen von Inhalten helfen können und uns gleichzeitig Freude bereiten. Die Klassen 5e und 5c könnten in einem Workshop im Rahmen des Deutschunterrichts das Grundkonzept von Sketchnotes mit einigen Übungen kennenlernen. Kreativ unterstützt wurden die Lerngruppen dabei von der Referentin Paula Föhr: „Ich möchte den Schülerinnen und Schülern mit meiner Erfahrung vor allem auch Mut machen, sich selber an dem Arbeiten und Lernen mit Sketchnotes auszuprobieren. Ich habe damit meine ganze Schulzeit sehr erfolgreich gelernt.“ Am Ende des Workshops gingen bei der Rückmelderunde alle Daumen nach oben – die Klassen waren zufrieden und werden ihr neu Erlerntes sicher in vielen Fächern anwenden können.

Klangraumworkshop

3. Dezember, 2017 | 15:47

Am 29. und 30. November fand für die 5. Klassen ein Klangraumworkshop statt. Der Klangkünstler Reinhard Stille stellte den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Musikunterrichtes außergewöhnliche und vor allem außereuropäische Instrumente aus aller Welt vor, die er seit über 20 Jahren sammelt. Nach einer Vorstellung der Instrumente hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selber unterschiedliche Schlag-, Zupf-, Streich- und Schüttelinstrumente auszuprobieren.

Besuch im Kindertheaterhaus Hannover

19. Oktober, 2017 | 9:29

Am letzten Schultag vor den Herbstferien besuchte die Klasse 5c mit Ihrer Klassenlehrerin Frau Reinecke und zwei Eltern das Kindertheaterhaus in Hannovers Südstadt, um eine Probevorführung das Theaterstücks “BetaLife-Leben als Testversion“ zu sehen. Freudig überrascht waren die SchülerInnen, als sie erfuhren, dass sie nicht lediglich Zuschauer, sondern auch Mitwirkende im Stück sein würden. Die SchülerInnen konnten in mehreren Levels verschiedene Phasen des Lebens testweise erproben, von der Kindheit, über die Pubertät, bis hin zum Erwachsenenalter. Da die offizielle Premiere des Stücks erst einige Tage später stattfinden sollte, gab es am Ende der Probevorstellung die Aufforderung an die Klasse durch das Theaterensemble, im Rahmen einer Fragerunde Verbesserungswünsche zur Gestaltung des Stückes sowie auch Lob zu äussern, was von den Schülerinnen und Schülern gern und zahlreich wahrgenommen wurde.

Weitere Informationen: http://www.kindertheaterhaus-hannover.de/

Erstes Schulkonzert am Gymnasium Limmer

18. Mai, 2017 | 11:12

Am 18. Mai 2017 fand das erste Forum Musik des Gymnasium Limmer in der Aula der Albert-Schweitzer-Grundschule statt. Insgesamt traten bei dem Schulkonzert alle 130 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs auf. Jede Klasse trug ein Lied vor, zum Teil mit eigenen Texten der Schülerinnen und Schüler.

Neben dem Percussionkurs, der auf Cajons und Djemben musizierte und ein von den Schülern selbst komponiertes Eimerstück performte, gab auch der Chor zwei Stücke zum Besten.

Ein besonderes Highlight war am Ende des Abends die Schulchoreographie zu „Can’t stop the feeling“ von J. Timberlake, bei der alle Mitwirkenden gemeinsam auf der Bühne zu sehen waren.

Programm:

Chor: Spring, spring, spring (T. Gummesson)

Klasse 5b: 54, 74, 90, 2017 (Sportfreunde Stiller / Text: Klasse 5b)

Klasse 5c: Love is all around (Wet Wet Wet)

Percussionkurs: Eimerstück (Percussionkurs, Arr. E. Niehues)

Chor: Any time you need a Calypso (J. Holdstock)

Klasse 5a: Ich mag die Schule (Text: Klasse 5a)

Klasse 5d: Irgendwie, irgendwo, irgendwann (Nena)

Klasse 5e: Moonlight Shadow (M. Oldfield)

Percussionkurs: Groovy (E. Niehues)

Klasse 5a, 5b, 5c, 5d, 5e: Schulchoreographie zu „Can’t stop the feeling“ (J. Timberlake)