50 x „Clever kochen fürs Klima“

9. Mai, 2019 | 14:10

Schürze statt Schreibblock, Messer statt Mathematik, Gemüse statt Grammatik: am Donnerstag, den 02. Mai hat die Klasse 7b ihre Schulgegenstände gegen Kochsachen eingetauscht und gemeinsam mit Michaela und Lena vom Umweltzentrum Hannover e.V. das Projekt „Clever kochen fürs Klima“ durchgeführt. Für das Umweltzentrum war dies der 50. Workshop – ein Anlass zum Feiern.

Zunächst wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mithilfe einiger theoretischer Grundlagen verdeutlicht aus welchen Ländern und Kontinenten das Obst und Gemüse, was wir derzeit im Supermarkt kaufen können, stammt. Dabei zeigte sich die Klasse als gut vorbereitet und konnte viele Produkte richtig zuordnen. Außerdem kannten die Schülerinnen und Schüler auch schon die Probleme, die entstehen, wenn die Kunden in Deutschland stets alle erdenklichen Obst- und Gemüsesorten im Regal vorfinden möchten. Von den mitunter umweltschädlichen Bedingen des Anbaus über den CO²-Abdruck des Transports bis hin zum gesundheitsschädlichen Behandlungen der Produkte wurden Beispiele genannt.

Im Anschluss machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Messer und die Herdplatte. Sie schnippelten und kochten Dips, schmierten Kanapees und bereiteten alles für die Gäste vor.

So konnten Frau Hanisch, die Geschäftsführerin des Umweltzentrums, Wencke Hedderich, die Schulleiterin des Gymnasiums Limmer sowie Herr Dr. Jagau, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hannover, als Unterstützer der Workshops die fertigen Häppchen probieren und auf die Bedeutung der Workshops und deren möglichen Einfluss auf das Konsumverhalten der Kinder und ihrer Familien hinweisen.

Vielen Dank an das Team des Umweltzentrums Hannover e.V., den finanziellen Untersützern der Workshops, z.B. der Sparkasse Hannover und natürlich der Klasse 7B des Gymnasiums Limmer.

KLUG AG on Tour

26. April, 2019 | 17:14

Trotz bereits begonnener Osterferien: Tino, Laurin, Anton und Lino, Schüler der KLUG AG des Gymnasium Limmer präsentierten am 06.04.2019 ihre ersten Arbeitsergebnisse auf dem Wochenmarkt, Lindener Marktplatz. Unter der Leitung des Teams der Upcyclingbörse Hannover beschäftigten sie sich seit Februar mit Klima- und Umweltschutzthemen.

Dabei stand das Projekt im Vordergrund, eine kleine öffentlichkeitswirksame Aktion vorzubereiten und gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung des Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutzes zu leisten.

Jede Woche im Februar und März wurden Seedballs gerollt und Verpackungen hergestellt. Je nach Interesse  wählten die Schüler ihre Arbeitsgruppe. Die Seedballs enthalten Bio-Saatgut für insektenfreundliche Pflanzen und leisten in Linden-Limmer einen Beitrag für mehr Bienen und andere Insekten.

Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig. Deshalb wurde zusätzlich die Aufgabe gestellt, einen Infostand auf dem Lindener Markt vorzubereiten mit Postern, Informationen und Zitaten zu Umwelt-, Reccourcen- und Klimaschutz.

Auf diese Weise konnten die Schüler auf konstruktive und kreative Weise ihre Sorgen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen Ausdruck verleihen. Der Infostand am Lindener Markt wurden überwiegend selbstständig von den Schülern betreut.

Bis zu den Sommerferien wird es darum gehen, im unmittelbaren Umfeld des Gymnasium Limmer einen Ort zu finden: Eine weitere kleine öffentlichkeitswirksame Aktion ist geplant. Die Initiative Hannover VOIDS wird der KLUG AG dabei Impulse für die Gestaltung des öffentlichen Raums geben.

Die KLUG AG (Klimaschutz und Upcycling Gemeinschaft) wird ermöglicht durch die Förderung der Klosterkammer Hannover, Sparkasse Hannover, Stadtbezirksrat Linden-Limmer, LindenLimmerStiftung, Förderverein Gymnasium Limmer, Glocksee Bauhaus e.V.

Durchführende Initiativen: Upcyclingbörse Hannover und Hannover VOIDS.

Herzlichen Dank an die Initiativen Hannover – Deutschland Summt und Bienenretter für die Informationsmaterialien. Interessierte Besucher des Aktionsstands konnten so mit professionell aufbereiteten Hintergrund-Informationen versorgt werden.

Weitere Seedballs/Samenbälle mit Upcycling-Verpackungen und Infos gibt es immer dienstags 15 – 19 Uhr in der Ausstellung der Bauteilbörse Hannover, Glockseestraße 35 (im Hof des Unabhängigen Jugendzentrum Glocksee). Die Einnahmen aus Spenden fördern die Fortführung der KLUG AG im zweiten Schulhalbjahr ab Februar 2020.

Wir sind „Putzmunter“

2. April, 2019 | 12:31

Zwei Einkaufswagen, eine Baustellenbake, diverse Kaffeebecher „to-go“ und unzählige Bierflaschen haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Limmer in der Woche vom 24. – 28. März aus der Fösse und den angrenzenden Böschungen sowie den Grünflächen gesammelt, um sie bei der Aktion „Putzmunter“ dem Abfallentsorgungsbetrieb AHA zu übergeben. Alle Klassen haben mitgemacht und sich engagiert darum gekümmert, dass unsere Umgebung und die Schulhöfe sauber werden. Es ist erstaunlich, wie viel Plastikmüll und Glasflaschen mitunter achtlos weggeworfen werden.

Nicht nur für die Weltmeere und deren Bewohner ist unsere Müllflut eine riesige Bedrohung. Auch für die Menschen, Tiere und Organismen im Nahbereich, also direkt vor unserer Schule birgt der Müll Gefahren: Enten und Fische können Plastikteile verschlucken oder Glasscherben können Wunden verursachen.

Wir möchten alle Mitmenschen aufrufen, ihren Müll richtig zu entsorgen.

Geometrie zum Anfassen

27. Februar, 2019 | 11:12
Warum sehen die platonischen Körper so schön regelmäßig und symmetrisch aus?
Wie kann man aus einem Ikosaeder einen Fußball basteln?
Was hat der griechische Philosoph Platon mit den platonischen Körpern zu tun?
Schülerinnen der 5e präsentieren im Mathematikunterricht ein spannendes Thema.

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

27. Februar, 2019 | 10:58

Am vergangenen Freitag, den 20.02., wurde das Gymnasium Limmer zur Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet. Die Klasse 7d mit ihren Klassenlehrern Herrn Franklin und Frau Hedderich hatten sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass die Bedingungen für die Auszeichnung erstmalig erfüllt wurden. Sie haben viele Unterschriften von Schülerinnen und Schülern gesammelt, die das Projekt unterstützen möchten und mit der Fensteraktion „Wir sind mehr“ auch nach außen sichtbar  gemacht, dass wir am Gymnasium Limmer entschieden gegen Rassismus angehen.

Als Paten konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d, vor allem dank Rocko, den Fußballprofi von 96, Pirmin Schwegler gewinnen. Er machte in seiner Rede am Freitag deutlich, dass das Thema Rassismusbekämpfung im Profisport ein großes Thema sei und er sich freue, dass auch in den Schulen solche Projekte gefördert würden.

Die Schulleiterin Wencke Hedderich betonte, wie wichtig ihr eine Schule sei, in der Toleranz und ein freundliches Miteinander großen Stellenwert hätten. Sie dankte den engagierten Schülerinnen und Schülern sowie dem Paten Herrn Pirmin Schwegler und Herrn Assel von der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

 

 

Erstes Ringtennis-Turnier – ausgeglichenes Teilnehmerfeld

27. Februar, 2019 | 10:57

Am 22. Januar fand die Vorrunde des ersten Ringtennis-Turniers der sechsten Klassen am Gymnasium Limmer mit 32 Mannschaften aus den fünf sechsten Klassen (6a bis 6e) statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich kreative Namen für ihre Teams einfallen lassen, wie z.B. „The Flying Donuts“, „Tennishunters“ oder „Apfelringe“.

Die einzelnen Teams erspielten sich die Qualifikationen für die Endrunde im Sommer bei unserem großen Sportfest. Dort werden die Gleichplatzierten der acht Vorrundengruppen aufeinandertreffen und Punkte für die Klassenwertung sammeln.

Das Teilnehmerfeld war recht ausgeglichen und es wurde engagiert um jeden Punkt gekämpft. Abschließend zollten sich die Teams gegenseitig einen großen Applaus für ihren Einsatz, der unabhängig von der Gruppenplatzierung zu beobachten war.

Beeindruckend war, dass es jede der fünf Klassen geschafft hat, mindestens einen Gruppensieger zu stellen, so dass jede Klasse noch die Chance hat, sich für das Finale zu qualifizieren. Eine Klasse war dabei allerdings besonders erfolgreich: die 6d erreichte gleich viermal den Gruppensieg!

Die Ergebnisse im einzelnen:

Gruppe 1

Gruppe 2

1. Tigers ( 6e)

1. Gym blau ( 6c)

2. Platz 1 ( 6a)

2. Ringimimis ( 6a)

3. Equipe Godmode ( 6b)

3. Instant Karma ( 6b)

4. Tennishunters ( 6c)

4. Lappen-Machen ( 6e)

Gruppe 3

Gruppe 4

1. Die Namenlosen ( 6a)

1. Team Kuku ( 6d)

2. Team Shadow ( 6c)

2. Das Sternenbild ( 6c)

3. 31er ( 6d)

3. LLEMondey ( 6a)

4. Die vier Spanier*innen ( 6e)

4. The Flying Donuts ( 6e)

Gruppe 5

Gruppe 6

1. Dullis ( 6d)

1. WIN 2 GO ( 6b)

2. EETA ( 6c)

2. JPSM ( 6d)

3. Krabbenfische ( 6e)

3. Brabscue ( 6e)

4. 2 Pi r ( 6b)

4. Die Tornados ( 6c)

Gruppe 7

Gruppe 8

1. Apfelringe ( 6d)

1. Die unglaublichen 4 ( 6d)

2. Teamgeist ( 6a)

2. Klugscheißer ( 6b)

3. Thuglife ( 6b)

3. Team Silwetser ( 6a)

4. The Lionlings ( 6c)

4. Control ( 6e)

Tag der offenen Tür

26. Februar, 2019 | 11:45

Am vergangenen Freitag öffnete das Gymnasium Limmer für alle Interessierten die Türen und zeigte einen Blick hinter die Kulissen. Vor allem wohl waren die derzeitigen Viertklässler und deren Eltern neugierig auf die Besonderheiten und Alltäglichkeiten, die man am Gymnasium Limmer erleben kann. So waren sie es auch, die besonders in der Begrüßungsrede der Schulleiterin Wencke Hedderich angesprochen waren und willkommen geheißen wurden.

Mithilfe von Eltern- und Schülerscouts konnten die Gäste gleichzeitig eine Führung durch das Gebäude erhalten als auch ungefilterte Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Alle Besucher waren herzlich eingeladen, sich die Klassenräume, die AG-Angebote und Aufführungen anzuschauen oder sich über die Kooperationspartner des Gymnasium zu informieren. Noch lieber allerdings war es wohl den meisten jungen Gästen, selbst auszuprobieren: Metall zum Glühen zu bringen, Wasser zu färben, Pop-up-Karten zu basteln oder einer Cajon verschiedene Rhythmen zu entlocken.

All diese Eindrücken konnten die Gäste bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder fairgehandelten Produkten auf sich wirken lassen oder mit ihren Familien und Freunden besprechen.

Ein riesengroßes Dankeschön möchte das Team vom Gymnasium Limmer an die vielen Helfer und Engagierte richten. Ohne die Eltern und die Schüler, die Kooperationspartner und den Förderverein sowie das Kollegium und die Mitarbeiter des Gymnasium wäre ein so umfangreicher und ausdrucksstarker Tag der offenen Tür nicht möglich gewesen.

Graffiti am Gymnasium

23. Februar, 2019 | 21:13

Am Freitag, 18.01. haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7e die Stifte und das Papier aus ihren Schultaschen gegen Spraydosen und LKW-Plane auf dem Schulhof getauscht. Die Aktion war Teil unseres Programmes „Schule:Kultur²“ und des hannoverschen Projekts LIVE APPS.

Bei einem Vorbereitungstreffen mit dem hannoverschen Graffitikünstler Jonas Wömpener konnten sich die Schülerinnen und Schüler noch im Klassenraum mit Stift und Papier ausprobieren. Im Januar nun probierten sie ihre Künste auf einer ca. 8qm großen Plane aus.Beide Klassen hatten vorher tolle Entwürfe gestaltet. Diese übertrugen Sie nun – mit ein bisschen Hilfe von Jonas – auf die große Fläche.

Die Planen zieren nun bald den Schulhof.

Wir bedanken uns herzlich bei Jonas und den großzügigen Spendern: die hannoverschen Unternehmen Wilhelm Härke Zelte- und Planenfabrik GmbH und Planen-Müller GmbH haben uns die großflächigen Planen zur Verfügung gestellt.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kultur:Forum am Gymnasium Limmer

31. Januar, 2019 | 13:12

Am Abend des 29.01.2019 trafen sich viele Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen in der Aula des Gymnasium Limmer. Sie kamen alle, um einen bunten Abend an Musik-, Theater- und Kunstdarbietungen mitzuerleben. So konnte das Publikum hören, wie harmonisch der Chor sang und wie kraftvoll und rhythmisch die Percussionkurse der Jahrgänge 5, 6 und 7 Stimmung machten. Die Band und das Orchester überzeugten durch wohlklingendes Zusammenspiel verschiedenster Instrumente. Die Drama Group sorgte mit dem von Ela aus der 7c selbstgeschriebenen englischen Stück „The Casting“ für einige Lacher. Kunstwerke der ehemaligen 5. Klassen (jetzt 6. Klassen), die aus dem Projekt Brennwerte entstanden sind, wurden beim Kulturabend feierlich der Schule überreicht, nachdem sie zuvor als eigenständige Ausstellung in der Kunsthalle Faust präsentiert worden waren. Außerdem konnte allen Klassen ein Stehtisch überreicht werden, mit dem in den Klassen für mehr Bewegung gesorgt werden kann. So können dort z.B. einzelne Schüler oder Gruppen Aufgaben im Stehen bearbeiten, wenn das lange Sitzen schwer fällt. Die Tische konnten durch einen Wettbewerb, den Nina Reinecke mit ihrer Klasse 6c gewann, finanziert werden.

Alles in Allem konnten die Mitglieder der Schulgemeinschaft des Gymnasium Limmer zeigen, wie vielfältig und erfolgreich sie im vergangenen halben Jahr miteinander gearbeitet haben.

           

 

Erfolgreiche Teilnahme an der VCD-Kampagne „FahrRad – Fürs Klima auf Tour“

28. Januar, 2019 | 9:16

Sich fit halten und dabei etwas für das Klima tun, dieser Devise folgten ein Großteil unserer Schüler*innen. Sie alle schwangen sich von März bis August 2018 auf ihrem Weg zur Schule und in der Freizeit auf das Rad und verzichteten auf Mitfahrten im Auto. Aufgerufen zu dieser schon seit mehreren Jahren stattfindenden Aktion hatte der ökologische Verkehrsclub VCD, mit dem Ziel, junge Menschen für das klimaverträgliche Radfahren zu sensibilisieren.

Das Engagement der Schüler*innen hat sich gelohnt. Von den 309 Gruppen aus ganz Deutschland gehört die ehemalige Klasse 6b – jetzt 7b – zu den diesjährigen Preisträgern der Klimatour.


Unsere teilnehmenden Klassen sowie das Lehrerteam radelten fast 57.000 Kilometer, das entspricht einer CO2-Einsparung von 7946 Kilogramm. Wenn man bedenkt, dass weitere Klassen unserer Schule auch teilgenommen hatten, es aber nicht bis ins Ziel der virtuellen Route geschafft haben, kommen wir als Schulgemeinschaft auf weit mehr als 60.000 km in den sechs Monaten der Mobilitätskampagne.

Viele unserer Schüler*innen kommen fast das gesamte Jahr mit dem Fahrrad zur Schule, so dass unsere CO2-Einsparungen insgesamt sicherlich noch deutlich höher sind.

Die vielseitigen Vorteile des Radverkehrs sind allen Beteiligten bekannt. Auch in diesem Jahr wird unsere Schulgemeinschaft wieder mit motivierten jungen RadlerInnen teilnehmen. Neu mit dabei sein werden die neuen jetzigen 5.Klassen.

D. Klose